40.000
Aus unserem Archiv
Cochem

Reil schlägt FCP in Unterzahl

Der Blick auf den elften Spieltag in der Fußball-Kreisliga B Mosel 1:

Die SG Reil (links Kapitän Maximilian Filzen) gewann in Enkirch das COC-Duell gegen den FC Peterswald-Löffelscheid um Kapitän Lukas Emmel mit 3:1 – und das trotz 35-minütiger Unterzahl. Foto: Peter Scherer
Die SG Reil (links Kapitän Maximilian Filzen) gewann in Enkirch das COC-Duell gegen den FC Peterswald-Löffelscheid um Kapitän Lukas Emmel mit 3:1 – und das trotz 35-minütiger Unterzahl.
Foto: Peter Scherer

SV Blankenrath – SG Hilscheid/ Gielert 5:3 (2:1). Blankenrath gewann das Verfolgerduell und bleibt Tabellenzweiter hinter Traben-Trarbach. „Wir haben keines unserer besten Spiele gemacht, aber Hilscheid war auch der erwartet schwere Gegner, denn sie haben es taktisch gut gemacht. Am Ende zählt dann nur der Sieg gegen einen direkten Konkurrenten und der war verdient“, sagte Blankenraths Trainer Kay Nell. Seine Mannschaft geriet früh in Rückstand, drehte die Partie dann, aber ließ vorne noch weitere gute Chancen ungenutzt. „Wir haben einige Hochkaräter nicht genutzt, da müssen wir einfach mehr draus machen. Defensiv haben wir an sich gut gestanden, aber bei den Gegentoren hat die Unterstützung der Offensive bei der Abwehrarbeit gefehlt.“ Bitter für Blankenrath: Jens Häser, der bereits nach 15 Minuten einen Doppelpack erzielt hatte, musste nur kurze Zeit später verletzt ausgewechselt werden.

Tore: 0:1 Ludwig (5.), 1:1, 2:1 Jens Häser (10., 15.), 3:1 Marius Müllers (53.), 4:1 Jens Mansour (68.), 4:2 Kohl (72.), 5:2 Müllers (85.), 5:3 Ludwig (87.).

SG Reil/Pünderich/Enkirch/ Burg – FC Peterswald-Löffelscheid 3:1 (1:1). Reils Trainer Horst Kropp zeigte sich nach dem Sieg gegen Peterswald zufrieden: „Das war zwar ein glücklicher Sieg, da es spielerisch von uns wenig war, aber kämpferisch war es super. Wir haben den Schalter umgelegt und den absoluten Willen gezeigt, den Sieg zu holen. Alle mussten heute 120 Prozent geben, deshalb bin ich auch mit der Mannschaftsleistung zufrieden.“ Beeindruckend dabei, dass Reil nach einer laut Kropp berechtigten Roten Karte 35 Minuten in Unterzahl agierte und in dieser Phase noch die zwei Siegtreffer schoss. Dafür zollte auch der Gästetrainer Andreas Weber den Reilern Respekt: „Ich muss dem Gegner ein Kompliment machen, denn er hat nie aufgesteckt, und in Unterzahl das Spiel gewonnen. Aber wir machen es uns auch einfach selber kaputt. Ich bin fassungslos, wie man so individuelle Fehler produzieren kann.“ Zu den Fehlern in der Defensive kamen dann noch ausgelassene Chancen dazu, weshalb Peterswald am Ende mit leeren Händen da stand. „Wir müssen eigentlich irgendwann in Führung gehen, so Chancen wie wir haben. Aber die Leistung als Mannschaft, die uns die letzten beiden Spiele stark gemacht hat, hat dieses Mal einfach nicht gepasst“, sagte Weber.

Tore: 1:0 Dennis Burg (7.), 1:1 Lukas Emmel (22., Foulelfmeter), 2:1 Fabian Lenz (68.), 3:1 Burg (80.).

Besonderheit: Rote Karte für Jonas Mertes (Reil) wegen Nachtreten (55.).

SG Büdlich/Heidenburg – SV Strimmig 0:2 (0:1). „Das war ein Pflichtsieg für uns. Aber es war auch ein Arbeitssieg, denn Büdlich war der erwartet schwere Gegner auf einem kleinen Platz. Wir haben mit einem soliden Spiel die drei Punkte geholt, waren die bessere Mannschaft und hatten mehr Spielanteile“, sagte Strimmigs Trainer Detlef Simon. Dazu bekam seine Mannschaft zwei Tore aberkannt, wobei Simon nicht weiß warum. „Das weiß nur der Schiedsrichter selber. Aber trotzdem war der Sieg nie gefährdet. Der Torwart von Büdlich hat mit seiner Superleistung das Ergebnis klein gehalten.“

Tore: 0:1 Matthias Adams (36.), 0:2 Luis Huschet (81.).

Besonderheit: Gelb-Rote Karte für Villi Grigaitis (SVS, 76.). jjk

Kreisliga B Mosel
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker