40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisliga B Hunsrück/Mosel
  • » Laudert: Spitzenspiel ohne Trainer Leininger
  • Aus unserem Archiv
    Simmern

    Laudert: Spitzenspiel ohne Trainer Leininger

    Neunter Spieltag der Fußball-Kreisliga B Süd, den Auftakt bildet am Freitag um 20 Uhr das Aufeinandertreffen zwischen Karbach II und Dickenschied/Gemünden. Am Sonntag steht der Knaller Laudert gegen Weiler sowie das Kellerduell Sohren gegen Dichtelbach im Blickpunkt.

    Karbachs 12-Tore-Mann Ole Schäfer (in Blau) geht am heutigen Freitag im Heimspiel gegen die SG Dickenschied/ Gemünden wieder auf Torejagd. Der Tabellensiebte SG Ober Kostenz/Kappel (von links mit André Nick, Simon Engelmann und David Pauli) bestreitet am Sonntag das Mittelmaß-Duell beim SV Oberwesel II. Foto: hjs-Foto
    Karbachs 12-Tore-Mann Ole Schäfer (in Blau) geht am heutigen Freitag im Heimspiel gegen die SG Dickenschied/ Gemünden wieder auf Torejagd. Der Tabellensiebte SG Ober Kostenz/Kappel (von links mit André Nick, Simon Engelmann und David Pauli) bestreitet am Sonntag das Mittelmaß-Duell beim SV Oberwesel II.
    Foto: hjs-Foto

    FC Karbach II – SG Dickenschied/Gemünden. Die SG verlor am letzten Spieltag mit 1:4 deutlich gegen Laudert und damit auch die alleinige Tabellenführung. Der FC ist zwar nur Sechster und hat die gleiche Anzahl an Punkten Rückstand zur SG, allerdings hat er bislang auch eine Partie weniger bestritten. „Wir wollen die Gelegenheit nutzen und den Sprung nach oben schaffen“, sagt FC-Spielertrainer Kevin Schneider. Das bedeutet laut dem Trainer aber nicht, dass in Karbach dann große Ziele ausgerufen werden. Personell fehlen beim Gastgeber mehr als ein halbes Dutzend Spieler, unter anderem der beruflich verhinderte Sanel Rahic.

    SSV Boppard II – TuS Rheinböllen II. Die Gastgeber mussten zuletzt im Derby gegen den SC Weiler eine schmerzliche 1:6-Niederlage einstecken und auch das Aus im Pokal (1:4 gegen Hausbay II) verkraften. „Wir sind absolut im Soll“, sagt Trainer Michael Hild dennoch. „Nach dem Aufstieg hätten wir vor der Runde nicht damit gerechnet, jetzt mit so viel Punkten dazustehen.“ Gegen Rheinböllen II würde er aber gerne wieder in die Erfolgsspur kommen und peilt einen Sieg an. Zwischen den Pfosten wird wieder Stammtorhüter Andre Reif stehen. Gegen Weiler wurde er vom 52-jährigen Torwarttrainer Luigi Cantoro vertreten.

    SV Oberwesel II – SG Ober Kostenz/Kappel. Der SV liegt nach acht Partien mit neun Punkten noch im Soll, mehr aber auch nicht. Die SG rappelte sich zuletzt auf, hatte einen guten Lauf und Anschluss nach oben. Mit der 1:2-Niederlage gegen den Ellern hat sie aber wieder Boden verloren. „Wir müssen von Beginn an konzentriert sein. Im letzten Spiel haben wir die erste Hälfte verpennt und sind dem Rückstand nachgelaufen“, hat SG-Trainer Frank Pies erkannt und fordert entsprechende Verhaltensänderungen von seinen Akteuren. Die Gäste dürften mit unverändertem Kader an den Rhein reisen.

    SG Niederburg/Biebernheim/ Damscheid II – SG Biebertal/ Unterkülztal II. Die Gastgeber haben mit dem 3:0-Sieg gegen Rheinböllen II den Sprung ins untere Mittelfeld geschafft. Mit einem weiteren Sieg gegen die punktgleichen Biebertaler könnte der nächste Schritt gelingen. „Wir wollen sie auf jeden Fall hinter uns lassen“, sagt Niederburgs Spielertrainer Hüseyin Ucar und will mindestens einen Punkt holen. Um zum Erfolg zu kommen, soll daher in der Defensive auf jeden Fall die Null stehen. Ucar hofft, dass die Spielpause von zwei Wochen seinem Team keinen Nachteil bringt.

    SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren – TuS Dichtelbach. Der Letzte empfängt den Vorletzten. Für beide Mannschaften dürften sich aktuell nicht viel bessere Chancen bieten, wichtige Zähler zu holen. Sohrens Trainer Rainer Kunz hofft, dass sein Team nach den hohen Niederlagen in Boppard II (2:7) und Rheinböllen II (2:8) wieder in die Spur kommt und auch mit dem Druck klar kommt. „Die letzten beiden Spiele haben wir schlecht gespielt, die Laufbereitschaft und das Zweikampfverhalten haben gefehlt“, so Kunz. In den Spielen zuvor war seine junge Truppe aber auch öfter an einem Sieg dran, meistens musste sie allerdings das Feld als Verlierer verlassen. „Es ist jetzt eine Kopfsache“, sagt Kunz und überlegt, ob er nicht den ein oder anderen erfahrenen Akteur aus der zweiten Mannschaft als Unterstützung in den Kader berufen soll. Besonders die Torhüterposition ist aktuell in Sohren nicht unproblematisch. Die etatmäßigen Torhüter Sebastian Kunert und Eric Getmann sind verletzt. Zuletzt half der 57-jährige Alexander Bär aus, gegen Dichtelbach soll Michael Satter reaktiviert werden. Das Spiel findet auf dem Sohrener Hartplatz statt.

    SG Laudert/Lingerhahn – SC Weiler. Die Gastgeber schafften mit dem 4:1-Sieg in Dickenschied den Sprung auf Rang drei. Mit Weiler stellt sich nun der neue und nächste Tabellenführer bei der SG vor. „Ich hoffe, das ist ein gutes Omen“, sagt SG-Trainer Jens Leininger schmunzelnd. „Der SC ist eine harte Nuss. Durch den Sieg gegen Dickenschied sind wir jetzt aber nicht automatisch Favorit.“ Er verbietet sich daher Gedanken, ob er mit einem weiteren Sieg die Zielsetzung korrigieren müsste. „Wir haben auch schlechte Spiele gezeigt. Die Konstanz ist noch nicht da“, begründet er. Aus privaten Gründen wird der SG-Trainer, der beim 4:1 in Dickenschied als Innenverteidiger sein Startelf-Debüt feierte, fehlen. Der Ex-Mörschbacher Leiningen wird vom ersten Vorsitzenden des SV Laudert, Jörg Grings, vertreten. Weiter fehlt beim Gastgeber aus privaten Gründen Spielmacher Andreas Schmäl.

    TuS Ellern – SV Kisselbach. Der TuS hat mit dem 2:1-Sieg gegen Ober Kostenz ordentlich Boden gut gemacht und steht nach 8 Partien mit 14 Punkten auf Rang 5 sehr ordentlich da. „Wir sind zufrieden“, sagt TuS-Trainer Volker Dämgen. Im gleichen Atemzug schiebt er aber nach: „Wir haben jetzt die Chance nachzulegen.“ Ein Unterschätzen des Gegners will er dabei unbedingt vermeiden. Der TuS hat nach der Auftaktniederlage am ersten Spieltag gegen Boppard II (1:3) die Gelegenheit, den vierten Heimsieg in Folge einzufahren. Personell sieht es bei Ellern wieder besser aus: Maren Hornberger, Tim Friesenhahn und Andreas Stein stehen wieder zur Verfügung. wam

    j5 bon sport_k

    Fußball

    Kreisliga B Süd

     1. SC Weiler  8 28:12 19  2. SG Dickenschied/Gemünden  8 25:10 19  3. SG Laudert/Lingerhahn  8 29:14 18  4. SSV Boppard II  8 22:16 16  5. TuS Ellern  8 19:14 14  6. FC Karbach II  7 20:12 13  7. SG Ober Kostenz/Kappel  8 19:13 12  8. SV Oberwesel II  8 14:17  9  9. TuS Rheinböllen II  8 19:23  9 10. SG Niederburg/B./D. II  7 14:22  7 11. SG Biebertal/Unterkülztal II  8 12:21  7 12. SV Kisselbach  7 14:21  6 13. TuS Dichtelbach  7  8:30  3 14. SG Sohren/N./B.  8 14:32  2

    Kreisliga B Hunsrück/Mosel
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach