40.000
Aus unserem Archiv
Simmern/Cochem

Buch wirft Tetileanu raus, Hausbays Cancar hört auf

Zur Winterpause gibt es zwei Trainerwechsel aus der Fußball-Kreisliga B Nord zu vermelden. Jedoch aus völlig unterschiedlichen Gründen.

Der Tabellenelfte SG Buch/Bell/Mörsdorf trennte sich von Lucian Tetileanu, der sein Amt erst zu dieser Spielzeit antrat und mit der SG-Trennung von Mastershausen und dem damit verbundenen Rückzug aus der A-Klasse leben musste. „Das Zusammenspiel zwischen Trainer und Mannschaft hat einfach nicht so zusammengepasst, wie es sollte“, sagte SG-Vorsitzender Klemens Steffen zu den Gründen. Buch steht mit bereits sieben Niederlagen aus zwölf Spielen im unteren Tabellendrittel und enttäuschte bei vielen Auftritten. Tetileanus Nachfolger ist mit Klaus Vogt übrigens bereits gefunden und wurde der Mannschaft schon vorgestellt. Bei einigen war das nicht nötig, denn es ist ein alter Bekannter. Vogt trainierte die SG bereits in der Vergangenheit interimsweise und soll nun nach der Winterpause schnell die Abstiegssorgen vertreiben.

Die Reserve der SG Hausbay-Pfalzfeld/Braunshorn hat diese Sorgen nicht – im Gegenteil. Dennoch muss sich auch der Tabellenzweite einen neuen Trainer suchen, denn Igor Cancar muss sein Amt niederlegen. Private wie berufliche Gründe stehen bei ihm im Vordergrund, Cancar war erst im Sommer zur SG gekommen und spielt mit dem damals fast abgestiegen B-Ligisten eine klasse Runde, derzeit ist die SG-Zweite sogar erster Verfolger von Spitzenreiter Masburg. „Das ist schade. Die SG ist wirklich ein guter Verein, die Zweite ist eine gute Mannschaft, aber ich schaffe es aktuell leider nicht“, sagt Cancar. In der Frage der Nachfolge gibt es einige Gedankengänge bei der SG, zumal es auch im Sommer einige Optionen gab, bevor Cancar sein Engagement begann. Eine spruchreife Lösung ist allerdings noch nicht zu vermelden. ba

Kreisliga B Hunsrück/Mosel
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker