40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisliga B Hunsrück/Mosel
  • » Augustins Tor bringt Liebshausen II auf Siegerstraße
  • Aus unserem Archiv
    Simmern

    Augustins Tor bringt Liebshausen II auf Siegerstraße

    In der Fußball-Kreisliga B Süd marschieren die beiden Bezirksliga-Reserven weiter im Einklang an der Spitze – weiter mit Vorteil für Liebshausen II, da der Zweite Kirchberg II noch überholen kann, wenn dieser frei hat. Im Tabellenkeller verloren Sohren, Dichtelbach und Hausbay II.

    Kopflos agierten die rot gekleideten Dickenschieder ab und an beim 0:2 in Niederburg. Foto:  hjs-Foto
    Kopflos agierten die rot gekleideten Dickenschieder ab und an beim 0:2 in Niederburg.
    Foto: hjs-Foto

    SG Liebshausen/Argenthal/ Mörschbach II – TuS Rheinböllen II 4:1 (1:1). Aaron Augustin ist eigentlich Außenverteidiger beim Zweiten Liebshausen. Wie es seine Position mit sich bringt, tritt er nicht allzu häufig als Torjäger in Erscheinung. Doch im Derby gegen den Rivalen Rheinböllen läuft er gerne zur Höchstform auf und macht für seine SG die entscheidenden Treffer. Vor zwei Jahren traf Augustin mit einem Sonntagsschuss zum 3:3 entstand aus 20 Metern in den Winkel und gestern traf er zur wichtigen 2:1-Führung für seine SG. Der Titel ist seinem Trainer Carsten Vollrath auch richtig wichtig geworden: "Der Aufstieg steht noch einmal auf einem anderen Zettel, aber die Saison als Meister abzuschließen, ist schon etwas besonderes." Bei dem Plan konnte auch Rivale Rheinböllen II kein Bein stellen. TuS-Trainer Frank Kasper scherzte aber auch Richtung Augustins Führungstreffer: "Beim letzten Mal war das schon ein Pfund, dieses Mal hätte meine Mutter das Tor wahrscheinlich auch machen können. Aber wir müssen das 2:1 selbst machen, dann geht es ganz anders aus."

    Tore: 1:0 Kauer (17.), 1:1 Klinck (27.), 2:1 Augustin (82.), 3:1 Sehn-Henn (90.), 4:1 Gubetini (90.).

    SG Niederburg/Biebernheim II – SG Dickenschied/Gemünden 2:0 (1:0). Alles in allem befand Niederburgs scheidender Trainer Andreas Hammen die Partie als Sommerkick: "Es war wie ein Spiel zwischen dem Neunten und Zehnten so ist. Es geht nicht mehr um viel, aber ich freue mich, dass wir wieder gewonnen haben. Wir haben es auch wirklich gut gemacht und können auch noch auf einen einstelligen Tabellenplatz rutschen."

    Tore: 1:0 Kasper (36.), 2:0 Scherer (65.)

    Besonderheiten: Gelb-Rot für Jan Scherer (Niederburg, 89).

    SSV Boppard – FC Karbach III 7:0 (3:0). Der SSV Boppard hatte wenig Mühe mit einem sichtlich ersatzgeschwächten Gegner. Trainer Rafael De Sousa freute sich aber, dass der FCK III dennoch eine gute Partie abgeliefert hat: "Man hat gemerkt, dass nicht alle Mann an Bord waren, aber sie haben sich gut verkauft. Es war ein sehr faires Spiel. Wir hätten vielleicht hinten raus noch konsequenter spielen können, aber warum soll man sich jetzt bei einem 7:0 beschweren?"

    Tore: 1:0 Flettner (19.), 2:0, 3:0 Kokoscha (34., 44.) 4:0 Flettner (61.),5:0 Neuser (66.) 6:0 Thiel (70.) 7:0 Auer (83.).

    TuS Kirchberg II – SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren 7:0 (2:0). In nicht einmal zehn Minuten haben sich die Sohrener fünf Gegentore eingefangen. Das war auch der Grund, warum Interimstrainer Sascha Kleinert nicht zufrieden mit seiner Mannschaft war: "Das war nicht akzeptabel. In der ersten Halbzeit haben wir noch gut gestanden, aber wie wir uns in den letzten 20 Minuten präsentiert haben, geht nicht." Sein Gegenüber Frank Hartmann ist Tabellenführer und war auch nicht ganz mit dem zufrieden, was er sah: "In der ersten Hälfte sind die Pässe noch sehr gut gekommen, da haben wir in der zweiten Hälfte etwas an Präzision vermissen lassen. Das Ergebnis passt mir nicht so ganz zu der Leistung, die wir gebracht haben. Das können wir besser."

    Tore: 1:0, 2:0 Schmidt (25. Foulelfmeter, 40.), 3:0 Eckes (71.), 4:0 Dechandt (72.), 5:0 Wagner (74.), 6:0 Krieger (77., Eigentor), 7:0 Dechandt (79.).

    SG Ober Kostenz/Kappel – TuS Dichtelbach 2:0 (0:0). In Ober Kostenz ist man bereits eifrig auf der Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison. Bis dahin hält Tobias Stümper das Zepter bei der SG in der Hand und ist auch nicht unzufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft gegen Dichtelbach: "Dichtelbach hatte wenig klare Möglichkeiten. Nach dem Doppelschlag von uns war das Spiel im Prinzip gelaufen. Es war wichtig für uns, dass wir über 90 Minuten die Grundordnung halten konnten."

    Tore: 1:0, 2:0 Tautz (55., 61.).

    SVC Kastellaun – SG Hausbay-Pfalzfeld/Braunshorn II 5:2 (4:0). Um 12.30 Uhr hatte Daniel Ank, der Spielertrainer vom SVC, noch Sorge ob er auch elf Mann auf den Platz schicken kann. Um 16.30 war er froh über den Sieg seiner Mannschaft: "Wir haben super gespielt. Es haben ein paar Leute von der zweiten Mannschaft mitgespielt. Nach dem 5:0 war die Luft bei uns etwas raus, so kamen auch die Gegentore zustande. Wir hätten aber auch noch den einen oder anderen Konter setzen müssen."

    Tore: 1:0 Schulz (9.), 2:0 Ank (13.), 3:0 Hammes (44., Eigentor), 4:0 Schulz (45.), 5:0 Ank (47.), 5:1 J. Stroschein (54.), 5:2 Georg (66.)

    Samuel Keienburg

    Kreisliga B Hunsrück/Mosel
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach