40.000
Aus unserem Archiv
Zell

0:1 gegen Klausen: Talfahrt der SG Zell geht weiter

Die Talfahrt der SG Zell/Bullay/Alf in der Fußball-Kreisliga A Mosel hält weiter an. Auch im Heimspiel gegen die SG Salmbachtal Klausen, ein direkter Konkurrent der Mannschaft von Özgür Akin, musste sich Zell mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Damit steht Zell bei einem Punkt aus den vergangenen sieben Spielen als Drittletzter auf einem Abstiegsplatz. Das Gute für Zell: Tabellenplatz fünf ist nur sechs Zähler entfernt, mehr als die Hälfte der A Mosel muss nach unten blicken.

Akin sagte: „Das ist schon sehr bitter, denn es war eigentlich ein klassisches 0:0-Spiel. Es gab hier und da mal Chancen auf beiden Seiten, aber das war es dann auch. Wir schaffen es wieder nicht, ein Tor zu erzielen und kassieren dann nach einem Standard das 0:1. Da war Klausen aber auch stark, denn so gut wie jeden Standard haben sie auf Andreas Niesen gespielt, der um die zwei Meter groß ist – und dann wurde es gefährlich.“

Das Gegentor durch Niesen in der 63. Minute stand sinnbildlich für eine Problematik im Spiel der Zeller: die körperliche Unterlegenheit. Akin weiß das: „Wir sind körperlich nicht die stärkste Mannschaft und verlieren zu viele Zweikämpfe, auch in der Defensive. Das ist ein Prozess, aber wir müssen jetzt den Kampf annehmen und einfach mal richtig in die Zweikämpfe kommen.“

Ein weiteres Problem sieht Akin in der Unerfahrenheit der Truppe. Tim Kiesewetter war mit 26 Jahren der älteste Spieler. Die Mannschaft war im Schnitt unter 21 Jahre alt. Akin baut auf den Faktor Zeit: „Wir sehnen uns nach der Winterpause, denn dann kommt Matthias Kodra zurück, der ein wichtiger Führungsspieler ist, und auch Lukas Mertes ist dann eventuell wieder fit. Dann können wir auch in Ruhe an uns arbeiten. Aber wir werden die nächsten Spiele nicht abschenken, sondern alles dran setzen, bis zum Winter noch zu punkten.“ Am Samstag (15 Uhr) geht es für Zell wieder gegen einen direkten Konkurrenten, wenn die SG in Landscheid bei der SG Niederkail zu Gast ist.

Zell: Binzen – Werner, Binz, Eckert, T. Akin – Podceka, Schmidt, Burg (80. Klein), Budinger, Hoffmann – Kiesewetter (70. Reinisch).

Tor: 0:1 Niesen (63.). jjk

Kreisliga A Mosel
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach