40.000
Aus unserem Archiv
Simmern

Torloses Remis hilft weder Mörschbach II noch Ehrbachtal

Die Nullnummer zwischen dem Tabellendrittletzten SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal II und dem Vorletzten SG Ehrbachtal Ney auf dem Ausweichplatz in Simmern hat keinem der beiden Abstiegskandidaten in der Fußball-Kreisliga A Hunsrück/Mosel geholfen. Der Rückstand auf das momentan rettende Ufer (Platz zehn) und den derzeitigen Relegationsrang elf konnten beide Klubs durch das 0:0 nur geringfügig verkürzen.

Eine Bewerbung für ein weiteres A-Klasse-Jahr haben beide Mannschaften bei vor allem in der zweiten Halbzeit sehr widrigen Bedingungen (Regen und Wind) nicht abgeben können. „Wir und Ehrbachtal stehen ja nicht zu unrecht da unten“, sagte auch der Mörschbacher Trainer Carsten Vollrath, der dennoch ein spannendes Spiel sah: „Es ging um viel für beide, dafür war es sehr fair. Wir hatten sicherlich die besseren Chancen, aber wir sind zu fahrlässig damit umgegangen.“ Vollrath hatte nur noch sieben Mann aus seinem ursprünglichen Kader aufbieten können, aufgefüllt wurde mit Spielern aus der Ersten und den Alten Herren. Bei Ehrbachtal feierte der Ex-Karbacher David Mallmann sein Debüt, er wurde in der 85. Minute eingewechselt.

Damit ist mit dieser Begegnung das A-Klasse-Jahr 2017 Geschichte, denn das für Sonntag angesetzte Spiel zwischen der SG Urbar/Werlau und der SG Soonwald/Simmern ist aufgrund der ungünstigen Wetterprognose bereits am Mittwoch abgesetzt worden. bon

Fußball-Kreisliga A Hunsrück/Mosel
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker