40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » Wissen gewinnt zähes Derby gegen Hamm - Glanzloses 3:1 des Tabellenführers
  • Aus unserem Archiv
    Wissen

    Wissen gewinnt zähes Derby gegen Hamm – Glanzloses 3:1 des Tabellenführers

    Der VfB Wissen grüßt in der Bezirksliga Ost auch nach dem sechsten Spieltag von der Tabellenspitze. Bereits am Freitagabend setzte sich die Elf von Walter Reitz vor 350 Zuschauern im Derby gegen den VfL Hamm mit 3:1 (1:0) durch. Allerdings bot das einst prestigeträchtige Duell der beiden Lokalrivalen nicht den Glanz früherer Tage. „Es war eher ein zähes Spiel und nicht das, was man sich von einem Derby zwischen Wissen und Hamm erwartet“, sagte VfB-Coach Walter Reitz hinterher.

    Hamms Andreas Müller geht zu Boden, Wissens Lukas Becher ist obenauf. Genauso sah letztlich auch das Ergebnis des Derbys aus, das der Favorit mit 3:1 für sich entschied.  Foto: Regina Brühl
    Hamms Andreas Müller geht zu Boden, Wissens Lukas Becher ist obenauf. Genauso sah letztlich auch das Ergebnis des Derbys aus, das der Favorit mit 3:1 für sich entschied.
    Foto: Regina Brühl

    Die mit null Punkten und 13 Gegentreffern aus den letzten drei Partien arg gebeutelten Gäste konzentrierten sich folgerichtig zunächst darauf, defensiv sicher zu stehen. „Wir wollten über die Zweikämpfe in die Partie kommen. Denn dass Wissen spielerisch besser ist, war klar. Allerdings ist uns das erst nach der Pause gelungen“, analysierte Gästetrainer Philipp Höhner. Dennoch reichte es für Wissen in den ersten 45 Minuten nur zu einem knappen 1:0-Vorsprung, weil auch Reitz nur bedingt mit dem zufrieden war, was seine Elf im ersten Abschnitt zeigte. „Hamm hat sehr diszipliniert und gut geordnet agiert, davon sind sie auch nach dem 1:0 nicht abgewichen. Und wir haben lange Zeit nicht die richtigen Mittel dagegen gefunden“, erklärte er.

    So waren die Hausherren zunächst nur aus der Distanz gefährlich. Sowohl Torben Wäschenbach (12.) als auch Lukas Becher (25.) verfehlten das Ziel jedoch knapp. In der 27. Minute traf Becher dann zur VfB-Führung. Nach einer Flanke von Maik Schnell von der rechten Seite wehrte Hamms Torwart Mert Zeycan den Schuss von Fation Foniq zunächst ab, den Abpraller versenkte Becher zum 1:0 im Netz (27.).

    Im zweiten Durchgang lief es aufseiten des VfL besser, und mit ein wenig Glück wäre den Gästen fast der Ausgleich gelungen. Nach einem Freistoß von Michael Trautmann verpasste Pascal Binneweiß den Ball nur knapp (55.). Fünf Minuten später jagte Eric Neufeld den Ball aus bester Position völlig freistehend weit über das Gehäuse.

    Der eingewechselte Florian Jaeger vergab zunächst zwei gute Möglichkeiten (67., 77.), traf aber später noch im dritten Versuch (86.). Zwischenzeitlich hatte Wäschenbach mit einem sehenswerten Treffer in den Winkel für das 2:0 und damit die Vorentscheidung gesorgt (78.). In der Schlussminute schloss Binneweiß einen Konter erfolgreich zum Endstand ab.

    „Erst in der Schlussphase taten sich für uns Räume auf, da hatten wir dann auch noch einige gute Möglichkeiten. Mit dem Ergebnis bin ich natürlich zufrieden und mit dem Spielverlauf auch. Denn so weiß ich, woran ich zu arbeiten habe“, resümierte Reitz.

    Auf den VfL wartet am kommenden Spieltag ein „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen die FSV Osterspai, auf das Höhner trotz der Niederlage positiv blickt. „Auch wenn wir heute wieder drei Gegentreffer bekommen haben, haben wir hinten besser gestanden als zuletzt.“

    Wissen: Klappert – Brenner, Weitershagen, Niedergesäß, Bedranowsky – Wäschenbach, Cakatay – Schnell (61. Jaeger), Samurkas (61. M. Ebach) Becher – Foniq (83. Krämer).

    Hamm: Zeycan - Schneider (76. Olberz), Molzberger, Müller, Nachtigal – Trautmann, Deipenbrock – Neufeld, Giesbrecht (46. Hering, 86. Kizilcan), Binneweiß – Langemann.

    Schiedsrichter: Luca Schlosser (Stahlhofen).

    Zuschauer: 350.

    Tore: 1:0 Lukas Becher (27.), 2:0 Torben Wäschenbach (78.), 3:0 Florian Jaeger (86.), 3:1 Pascal Binneweiß (89.).

    Von unserer Mitarbeiterin Désirée Rumpel

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach