40.000
Aus unserem Archiv
Wirges

Spvgg EGC Wirges deklassiert FSV Osterspai

In der Bezirksliga Ost marschiert die Spvgg Eintracht Glas-Chemie Wirges nach dem 10:2-Kantersieg gegen die FSV Osterspai/Kamp Bornhofen weiterhin an der Tabellenspitze. Nach dem überraschenden Punktgewinn gegen den TuS Montabaur war der Gast diesmal in allen Belangen unterlegen und chancenlos. Die Befürchtung von EGC-Trainer Nikolai Foroutan, gegen eine schwächer platzierte Mannschaft zum wiederholten Mal zu patzen, sollte sich nicht bestätigen. Bereits nach sieben Minuten eröffnete Leonardo Kolak den Torreigen. Von Beginn an zeigte die Heimelf einen tollen Kombinationsfußball und beherrschte das Spiel ohne große Gegenwehr der Gäste. Jannik Sturm (14.) und Sturmpartner David Röhrig (19.) erhöhten schnell auf 3:0. Sehenswert war dabei besonders der zweite Treffer, als Mirko Kerch mit einen maßgenauen Steilpass Kolak auf die Reise schickte, dieser den Torhüter im Osterspaier Gehäuse umkurvte und mustergültig quer auf den herangeeilten Sturm legte, sodass dieser den Ball nur noch einschieben musste.

Hier wird Leonardo Kolak (blaues Trikot), der Wirgeser Dreifach-Torschütze zum 1:0, 6:0 und 9:0, zwar von Martin Schwarz bedrängt, meist konnten er seine EGC-Kollegen aber nach Belieben schalten und walten.  Foto: Michelle Saal
Hier wird Leonardo Kolak (blaues Trikot), der Wirgeser Dreifach-Torschütze zum 1:0, 6:0 und 9:0, zwar von Martin Schwarz bedrängt, meist konnten er seine EGC-Kollegen aber nach Belieben schalten und walten.
Foto: Michelle Saal

„Der Gast hat es uns heute sehr leicht gemacht. Wir hatten einen sehr starken Offensivdrang und haben gut kombiniert“ sagte Foroutan. Die wenigen Zuschauer bekamen bei nasskaltem Wetter Einbahnstraßenfußball in Richtung Tor der Gäste mit Chancen im Minutentakt geboten. Eine dieser Gelegenheiten nutzte erneut Jannik Sturm zum 4:0 (28.). Hatte Moritz Kühl im Tor der Gäste bei diesem Tor noch Pech, als der Ball nach dem Schuss von Sturm nur den Weg ins Tor fand, weil sein Mitspieler Tobias Schneider unhaltbar abfälschte, so muss er wohl den fünften Treffer auf seine Kappe nehmen, als ihm ein Freistoß von Marlin Schmidt aus gut 30 Metern durchrutschte. Nach dem Seitenwechsel schraubte Wirges das Resultat durch die Tore von Kolak (52.), Schwarz (55.) und Röhrig (55.) schnell auf 8:0, ehe Leonardo Kolak mit seinem dritten Tagestreffer (65.) auf 9:0 erhöhte. Osterspai zeigte trotz des klaren Rückstandes Moral und versuchte sich in Ergebniskosmetik. Nach einem Leichtsinnsfehler von Carsten Schwarz eroberte sich Marvin Huss das Leder und verkürzte auf 1:9, ehe Florian Lemler auf 2:9 stellte. Zweistellig wurde es vier Minuten vor dem Ende, als Carsten Schwarz den Ball aus der Distanz ins Netz wuchtete. Nico Helbach, Trainer der Gäste, war nach dem Spiel sichtlich gefrustet: „Wir waren in allen Belangen unterlegen und einfach gedanklich zu langsam. Wir kamen gar nicht in die Zweikämpfe und haben auch in der Höhe verdient verloren. Egal, wer vor dem Spiel noch zur Verfügung stand, zehn Tore darf man nicht bekommen.“Foroutan geht nach diesem klaren Erfolg sehr zuversichtlich in die letzten drei Spiele vor der Winterpause, ließ aber deutlich erkennen, dass ihn der Treffer zum 1:9 ärgerte, als Carsten Schwarz unbedrängt patzte.

Wirges: Tahiri – Schwarz, Schlich, Romes (60. Meuer) – Kerch, Schmidt, Altin (58. Öztürk), Akwapay – Kolak (67. Balegamire), Sturm, Röhrig.

Osterspai/Kamp-Bornhofen: Köhl – Schwarz, T. Schneider, N. Schnei-der, Reifferscheid – Nouvortne, Hunsänger – Heymann, F. Lemler, Huss (73. Hahn) – Knop.

Schiedsrichter: Matthias Vogel (Wallmenroth). Zuschauer: 70.

Tore: 1:0 Leonardo Kolak (7.), 2:0 Jannik Sturm (14.), 3:0 David Röhrig (19.), 4:0 Jannik Sturm (28.), 5:0 Marlin Schmidt (43.), 6:0 Leonardo Kolak (52.), 7:0 Carsten Schwarz (55.), 8:0 David Röhrig (55.), 9:0 Leonardo Kolak (55.), 9:1 Marvin Huss (69.), 9:2 Florian Lemler (71.), 10:2 Carsten Schwarz (86.).

Von unserem Mitarbeiter Volker Oppenkowski

Fußball-Bezirksliga Ost
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach