40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » SG Ellingen gerät spät auf die Verliererstraße
  • Aus unserem Archiv
    Gemünden (Westerwaldkreis)

    SG Ellingen gerät spät auf die Verliererstraße

    Strahlende Gesichter auf der einen, Frust auf der anderen Seite: Beim 4:2 (0:1)-Sieg der SG Westerburg/Gemünden gegen die SG Ellingen/Bonefeld/Willroth feierte die Mannschaft von Trainer Dobri Kaltchev in der Fußball-Bezirksliga Ost ihren lang ersehnten ersten Saisonsieg. Auf der Gegenseite hatte Gästetrainer Thomas Kahler den Sündenbock für den neuerlichen Rückschlag schnell ausgemacht. „Wenn man auswärts so verpfiffen wird, dann ist das schon beschämend. Vier Meter im abseits und ein Elfer, und dazu noch Rot – der Schiedsrichter hat durch diese Fehlentscheidungen das Spiel in die falsche Richtung geleitet“, ließ der frühere Oberliga-Torjäger seinem Ärger über die Wende kurz vor Schluss freien Lauf.

    Seine Mannschaft hatte die Begegnung nach einer Viertelstunde an sich gerissen, den Anspielen in die Spitze fehlte allerdings die Präzision. Auf der Gegenseite vermisste Westerburgs alleiniger Angreifer Marvin Binge die nötige Unterstützung. Die Gästeführung resultierte aus einem „Luftloch“ im Westerburger Strafraum. Mazlum Sari erfasste die Situation zielstrebig und schoss zum 0:1 ein (20.). Viele Ballverluste beiderseits sorgten in der Folge für ein überschaubares Niveau. Die Einheimischen kamen gegen Ende der ersten Hälfte auf. Ellingens Schlussmann Philipp Krokowski sorgte gegen Marvin Binge (36.) und David Gläser (41.) dafür, dass seine Elf diese kritische Phase unbeschadet überstand.

    Nach David Gläsers Schuss (46.) musste erneut Krokowski die verunglückte Abwehr seines Vordermanns Patrick Hümmerich ausbügeln. Westerburg erhöhte das Tempo und wusste auch spielerisch zu gefallen. Bei Versuchen von David Gläser (55., 63.) und Johannes Derscheid (57.) zeigte sich Ellingens Keeper als starker Rückhalt. Marvin Binges Ausgleich (65.) währte nicht lange. Im Gegenzug holte Mazlum Sari (66.) die Ellinger Führung zurück. „Danach waren wir nicht mutig genug“, sah Kahler eine weitere Ursache für die spätere Pleite. Tom Holzhäuser brachte seine Farben auf Ecke von Julian Gläser wieder heran (79.). Dann folgten die kritischen Momente, in denen Doppeltorschütze David Gläser mit starker Leistung und zwei Treffern (86., 89.) das Blatt noch drehte. „Riesenkompliment an meine Mannschaft, die einen zweimaligen Rückstand noch aufgeholt hat. Wir waren besser als der Gegner und haben uns für den Aufwand belohnt“, war Westerburgs Trainer Dobri Kaltchev vom Auftritt seiner Jungs nach dem Wechsel begeistert.

    SG Westerburg: Leukel – Holzhäuser (87. Johanns), Neubert, Schmidt, Heinen – Julian Gläser, Keeler (90. Schmidt), Jung - Derscheid (66. Henry), David Gläser – Binge.

    SG Ellingen: Krokowski – Douzi, Hümmerich, Schmitz, Rexhahmetaj – Drees, Kleinmann – Sari (72. Krämer), Muriqi, Wranik (84. Prenku) – Raasch.

    Schiedsrichter: Oliver Sons (Koblenz). – Zuschauer: 100.

    Tore: 0:1 Mazlum Sari (20.), 1:1 Marvin Binge (65.), 1:2 Mazlum Sari (66.), 2:2 Tom Holzhäuser (79.), 3:2, 4:2 David Gläser (86., 89., Foulelfmeter).

    Vorkommnis: Rote Karte für Hamadi Douzi (SG Ellingen) wegen groben Foulspiels (89.).

    Von unserem Mitarbeiter Rolf Schulze

    SG Westerburg/Gemünden - SG Ellingen/Bonefeld/W. 4:2 (0:1)

    SG Westerburg: Leukel – Holzhäuser (87. Johanns), Neubert, Schmidt, Heinen – Julian Gläser, Keeler (90. Schmidt), Jung - Derscheid (66. Henry), David Gläser – Binge.

    SG Ellingen: Krokowski – Douzi, Hümmerich, Schmitz, Rexhahmetaj – Drees, Kleinmann – Sari (72. Krämer), Muriqi, Wranik (84. Prenku) – Raasch.

    Schiedsrichter: Oliver Sons (Koblenz).

    Zuschauer: 100.

    Tore: 0:1 Mazlum Sari (20.), 1:1 Marvin Binge (65.), 1:2 Mazlum Sari (66.), 2:2 Tom Holzhäuser (79.), 3:2, 4:2 David Gläser (86., 89., Foulelfmeter).

    Vorkommnis: Rote Karte für Hamadi Douzi (SG Ellingen) wegen groben Foulspiels (89.).

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach