40.000
Aus unserem Archiv
Langenbach

Intensive Begegnung ohne Sieger

Im ersten Heimspiel der neuen Saison in der Fußball-Bezirksliga Ost kam die SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/ Neunkhausen am Sonntagnachmittag auf dem Langenbacher Kunstrasen gegen die Zweitvertretung des Oberligisten Spvgg EGC Wirges nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Foto: Jürgen Augst

Beide Mannschaften hatten einen Sieg aus ihrer ersten Partie im Rücken und wollten diesem ersten Erfolg natürlich direkt den zweiten folgen lassen. Schnell entwickelte sich ein flottes und umkämpftes Hin und Her, in welchem beide Seiten Willen zeigten, ohne jedoch zu echten Tormöglichkeiten zu kommen. Die Gastgeber hatten etwas mehr vom Spiel, kamen aber nicht zu gefährlichen Schüssen. Stattdessen wurde der Spielaufbau durch viele Fouls im Mittelfeld unterbunden.

Die Gäste versuchten immer wieder, mit hohen Bällen vor das Tor der Heimelf zu kommen, doch die Verteidigung der Kombinierten stand zumeist gut und ließ die Angreifer nicht zu nahe an den eigenen Kasten kommen. Die beste Möglichkeit für die offensiv über lange Zeit kaum in Erscheinung tretenden Wirgeser besaß Marvin Kurz in der Schlussphase: Nach einem Zuspiel von Tim Schenkelberg stand Kurz völlig alleine, direkt vor Weitefelds Schlussmann Daniel Meyer, doch dieser reagierte mit einer Glanzleistung (86.). Auch die Mannschaft von Jörg Mockenhaupt probierten alles, um irgendwie die Führung zu erzielen. Die Angriffe wurden im Vergleich zu denen der Gäste konzentrierter aufgezogen. Auch die SG hatte kurz vor Schluss eine gute Chance durch Florian Kempf, der von Michael Kleinhenz gut freigespielt worden war (84.). Weil aber auch Kempf den Ball nicht verwertete, blieb es beim Remis.

Der neue Weitefelder Trainer Jörg Mockenhaupt sah die Partie folgendermaßen: "Es war eine intensive Begegnung, die durch eine Kleinigkeit hätte entschieden werden können. Wir hatten insgesamt mehr vom Spiel und auch mehr Möglichkeiten, klare Torchancen konnten wir uns aber nicht erspielen."

Sein Gegenüber Thomas Arzbach zeigte sich erfreut über den Punkt: "Ich muss sagen, dass Weitefeld mehr vom Spiel hatte. Wir haben uns mit dem erwartet starken Gegner schwer getan, wobei wir einige klare Möglichkeiten hatten. Dennoch konnten wir wieder einen Mitfavoriten der Liga ärgern. Nächste Woche wird es gegen Neitersen noch eine Stufe schwerer. Vier Punkte nach zwei Partien sind ein sehr guter Anfang."

Überschattet wurde die Begegnung von einem unglücklichen Zusammenstoß: Weitefelds Fabian Grahn musste nach einem Zweikampf mit Gegenspieler Antonio Brugnano (13.) mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht werden.

Von unserem Mitarbeiter

Tim Raffelsiefen

Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen: Meyer – S. Kempf, Aguilar, N. Weisang – Grahn (14. Grahn), Neitzert (82. Hüsch), Seibel, Lohmar – M. Weisang (64. Lopata), Kleinhenz, F. Kempf.

Wirges II: Schmidt – Kohns, Blath, Hehl (90.+2 Dervishay), Meuer – Jo. Hannappel (84. Scumaci), Kurz, Ju. Hannappel, Schenkelberg – Römer, Brugnano (73. Brast).

Schiedsrichter: Matthias Vogel (Malberg).

Zuschauer: 140.

Fußball-Bezirksliga Ost
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach