40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » Auswärtssiege sind Ziel von Ellingen und Linz
  • Aus unserem Archiv
    Linz/Straßenhaus

    Auswärtssiege sind Ziel von Ellingen und Linz

    In der Fußball-Bezirksliga Ost darf sich der VfB Linz (4., 19 Punkte) am zehnten Spieltag keinen Punktverlust erlauben, will er im Spitzenquartett gegenüber der SG Emmerichenhain (1., 21), der SG Weitefeld (2., 20) und dem TuS Montabaur (3., 19) nicht an Boden verlieren. Im unteren Tabellendrittel will die SG Ellingen den Schwung ihres 8:1-Kantersieges über den VfB Wissen nutzen, um sich ins Mittelfeld der Tabelle abzusetzen.

    SG Westerburg/Gemünden – SG Ellingen/Bonefeld/Willroth (So., 14.30 Uhr, in Westerburg). "Es war vorher nicht alles schlecht, was wir gespielt haben. Es war jedoch auch nicht alles gut, was wir am Sonntag gezeigt haben. Aber gegen Wissen hatten wir einen Lauf. Wichtig war, dass sich die Mannschaft den Frust von der Seele schießen konnte und jetzt über neues Selbstvertrauen verfügt", freute sich der Ellinger Trainer Thomas Kahler über das 8:1 gegen den VfB Wissen, warnt aber jetzt vor zu großer Euphorie: "Wir hatten vorher schon einen klaren Aufwärtstrend. Es haben nur die Ergebnisse gefehlt. Wir müssen alles versuchen, um nun auch in Westerburg zu punkten." Beide Trainer, Oliver Meuer und Kahler, und beide Mannschaften verbindet eine Freundschaft. In der Vergangenheit war für Ellingen in Westerburg allerdings wenig zu holen. Ebenso für Westerburg in Straßenhaus. "Man kann fast von Gastfreundlichkeit sprechen. Doch damit muss am Sonntag für 90 Minuten Schluss sein", fordert Kahler. Die Gastgeber stecken wie Ellingen in der unteren Tabellenhälfte fest. Weil die Partie auf dem Hartplatz in Westerburg ausgetragen wird, haben die Ellinger auf "ihrem" Hartplatz in Willroth trainiert, um sich auf die veränderten Platzbedingungen einzustellen. "Es wird ein Spiel auf Augenhöhe", glaubt der Ellinger Trainer, der in Westerburg seine Topbesetzung aufbieten kann.

    SV Fortuna Nauort – VfB Linz (So., 14.30 Uhr). "Nauort ist in der Liga angekommen. Die Mannschaft hat sich von Spieltag zu Spieltag gesteigert. Das wird eine ganz harte Nuss", beschreibt der Linzer Trainer Paul Becker den Aufsteiger. Der VfB hatte im Wochenverlauf keine gute Vorbereitung, nur zwölf gesunde Spieler versammelten sich im Training um ihren Coach. "Es wird personell ganz schön eng. Jetzt pfeifen wir wirklich aus dem letzten Loch. Aber wir werden mit elf Spielern auflaufen", hat Becker seinen Humor nicht verloren. Die Nauorter überraschten am vergangenen Wochenende trotz ihrer 2:3-Niederlage beim Spitzenreiter. Emmerichenhains Torjäger David Quandel schoss die Fortuna mit einem Dreierpack am Ende allein ab. "Nauort gibt zu keiner Phase des Spiels auf. Man hat das Gefühl, dass sich alle Spieler freuen, in der Bezirksliga spielen zu dürfen. Das imponiert mir", sagt Paul Becker. Im Kampf um die Meisterschaft wäre selbst eine Punkteteilung für Linz zu wenig, weil die drei Konkurrenten vor relativ leichten Aufgaben stehen. "Wir wollen drei Punkte", fordert Becker folgerichtig einen Auswärtssieg. Ludwig Velten

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach