40.000
Aus unserem Archiv
Ahrweiler

Widersteht Ahrweiler BC der Magie der Elztaler Alm?

Am vorletzten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Mitte könnten in der Partie zwischen der SG Elztal und dem Ahrweiler BC Entscheidungen im Titelrennen und Abstiegskampf fallen. Die Mannschaft aus Gering und Kollig empfängt die Kreisstädter am Samstag (17.30 Uhr) auf der Elztaler Alm.

Tore am Fließband: Hier erzielt Almir Porca für den Ahrweiler BC im Spiel gegen Anadolu Spor Koblenz das 4:0, am Ende hieß es 9:2. Nun geht es zur SG Elztal. Die kämpft noch um den Klassenverbleib und hat auf der Elztaler Alm schon Favoriten stolpern lassen. Foto: Vollrath
Tore am Fließband: Hier erzielt Almir Porca für den Ahrweiler BC im Spiel gegen Anadolu Spor Koblenz das 4:0, am Ende hieß es 9:2. Nun geht es zur SG Elztal. Die kämpft noch um den Klassenverbleib und hat auf der Elztaler Alm schon Favoriten stolpern lassen.
Foto: Vollrath

Zur Ausgangslage: Der ABC steht kurz vor dem Titelgewinn. Mit zwei Siegen wäre die Meisterschaft fix. Holt der ABC vier Punkte und Metternich gewinnt die beiden letzten Spiele wäre ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz die Konsequenz. Und sollte Metternich bei Cosmos verlieren und der ABC am Samstag gewinnen, stünde der Titelgewinn vorzeitig fest.

Auf der Gegenseite haben sich die Gastgeber durch vier Punkte aus den vergangenen beiden Partien in eine komfortable Ausgangsposition gebracht. Die Mannschaft von Interimstrainer Lars Lauber hat fünf Punkte Vorsprung auf das Duo SG Niederburg und SG Mengerschied auf den beiden Abstiegsrängen. Dazwischen liegt noch der SV Anadolu Koblenz mit drei Punkten Rückstand auf die Maifelder. Das bedeutet: Die beiden letztplatzierten Teams bräuchten je zwei Siege, um Elztal noch zu überflügeln. Anadolu benötigt noch vier Zähler.

Ein Sieg aus den letzten beiden Partien sichert den Elztalern also in jedem Fall den Klassenverbleib. Mit einem Punkt hätte man zumindest Entscheidungsspiele sicher, für den Fall, dass Mengerschied und Niederburg zwei Mal gewinnen.

Beide Trainer wollen sich aber verständlicherweise auf keine Rechenspiele einlassen und keinerlei Gedanken an die parallel stattfindenden Partien verschwenden. „Ich habe meiner Mannschaft gesagt, dass das Spiel gegen Elztal unser Halbfinale ist. Gegen Ata Urmitz zu Hause hätten wir dann unser Finale vor eigenem Publikum. Wir stehen kurz davor und wollen einfach diesen beiden Siege holen“, stellt Susa klar. Der Elztaler Coach Lars Lauber meint derweil: „Ein Punkt haben wir bei Anpfiff. Der wäre schon viel wert, und den wollen wir auch irgendwie verteidigen. Wir hoffen nicht einfach nur darauf, dass Mengerschied und Niederburg ein Mal nicht gewinnen.“

Zuletzt erlebten die Maifelder einen Aufwärtstrend. Zwei Mal kassierten sie kein Gegentor, dies war zuvor in 26 Partien in Folge nicht der Fall gewesen. Den 2:0-Sieg vor zwei Wochen gegen Ata Urmitz hat auch der ABC-Trainer beobachtet. „Ich habe eine konzentrierte Mannschaft gesehen, die defensiv sehr kompakt stand und einen herausragenden Rückhalt in Michael Berg hatte. Wir dürfen keinen Spaziergang erwarten. Für Elztal ist es das letzte Heimspiel mit der Aussicht auf den Klassenverbleib. Die werden sich zerreißen“, ist sich Susa sicher.

Er fügt aber auch hinzu: „Andererseits haben wir viel Selbstvertrauen und sind – auch wenn es zäh werden sollte – optimistisch. Wir sind nicht überheblich, wissen aber: Wenn wir unser Niveau auf den Platz bringen, werden wir auch erfolgreich sein.“

Auf der anderen Seite erinnert Lauber an die Magie der Elztaler Alm: „Wir haben im Vorjahr hier den Spitzenreiter Oberwinter und auch Metternich bezwungen. Es muss alles passen, damit uns das wieder gelingt. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Defensive, aber wir können und wollen nicht nur mauern.“

Der Tabellenführer aus Ahrweiler wird in Bestbesetzung anreisen. Spielgestalter Robert Zimnol, der zuletzt aus familiären Gründen zwei Partien fehlte, wird wieder dabei sein. Susa hat also die Qual der Wahl. Auf der Gegenseite gibt es ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Daniel Fischer aufgrund einer Trainingsverletzung. Tobias Schumacher fehlt aus beruflichen Gründen. lk

Ahrweiler BC

SG Elztal (A)

Ata Sport Urmitz (H)

FC Metternich

FC Cosmos Koblenz (H)

SG Mörschbach (A)

Fußball-Bezirksliga Mitte
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker