40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Wichtiger Erfolg für Vordereifel
  • Aus unserem Archiv
    Laubach

    Wichtiger Erfolg für Vordereifel

    Noch waren fast 60 Minuten auf dem Fußballrasen in Laubach zu spielen und die SG Vordereifel lag in der Partie der Bezirksliga Mitte gegen den FC Gönnersdorf durch ein Tor von Steffen Diensberg aus der 25 Minute mit 1:0 vorne, und Vordereifels verletzter Spieler Alexander Stripling wollte schon da ganz genau wissen, dass das auch das Endergebnis sei. Sehr zur Erleichterung der tief im Abstiegskampf stehenden Eifel-SG wurden seine hellseherischen Fähigkeiten Wahrheit. Obwohl es hinten raus für die Elf von Trainer Jörg Bach ein 1:0 (1:0)-Zittersieg wurde, die drei Punkte blieben nicht unverdient in der Eifel.

    Foto: Alfons Benz

    Auch wenn die Gäste vor allem in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile für sich verbuchen konnten, musste man dem Gastgeber die weitaus klareren Torchancen zuschreiben. Das hatte auch Gästetrainer Ralph Seul so gesehen. "Das Spiel haben wir im ersten Abschnitt verloren, das waren wir nicht hellwach und hätten auch höher zurückliegen können." Vom Anpfiff weg war es ein verteiltes Spiel, in dem die SGV vor allem in Person von Matthias Tutas die torgefährlicheren Aktionen zeigte. Aber noch ohne Erfolg.

    Dass man einen Ball nie verloren geben darf, zeigte Steffen Diensberg in der 25. Minute. Am Boden liegend behauptete er gegen Christian Heuser die Kugel, legte Tutas auf, der geschickt wieder auf Diensberg durchsteckte und dessen Schuss aus spitzem Winkel fand den Weg zum 1:0 in die Gönnerdorfer Maschen (25.). Es hätte aber nicht bei dieser knappen Führung bleiben müssen. Zuerst scheiterte Diensberg aus bester Position an Gästekeeper Vincent Klee (43.), nur eine Minute später blieb Tutas nach einer tollen Einzelaktion der Treffer verwehrt, weil Klee wieder glänzend parierte (44.).

    Nach dem Seitenwechsel bestimmte Gönnersdorf das Spiel und Vordereifel hatte Glück, als ein Ball von Tobias Schmidt aus aussichtsreichster Position nur am Pfosten landete (51.). Aber trotz der überwiegenden Verlagerung des Spielgeschehens in die Heimhälfte, die Bach-Elf hatte weiter ihre Chancen - und was für welche. Zunächst kam Julian Hammes völlig frei vor Klee zum Schuss, traf aber nur den Torwart (60.). Später war es Julian Hartmann, der eine weitere Großchance vor Klee liegen ließ (77.).

    Zwar blieben die Gäste bis in die zweiminütige Nachspielzeit weiter feldüberlegen, aber wirkliche Torchancen ließ die Heimdefensive nicht mehr zu. Coach Bach wusste, dass seine Elf mit Kampf, Laufbereitschaft, Emotionen und Leidenschaft das Spiel gewonnen hatte, genau die Tugenden, die man im Abstiegskampf zum Überleben braucht. "Ich muss meine Mannschaft loben. Sie hat vor allem in der ersten Halbzeit toll gespielt. Nach der Pause ging es um das Ergebnis und es blieb immer eng, auch weil wir klare Torchancen ausgelassen haben." Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen können sich sehen lassen und haben das Punktekonto auf jetzt 24 Zähler hochgeschraubt. Weil die Konkurrenz aber auch gewonnen hat, geht es im Keller weiter eng zu.

    Von unserem Mitarbeiter Alfons Benz

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker