40.000
Aus unserem Archiv
Treis-Karden

Treis-Karden: Oberreiter hat Qual der Wahl

Bereits am Freitag um 19.30 Uhr geht es für den Fußball-Bezirksligisten SG Treis-Karden/Müden/Moselkern um Punkte. Die sind durchaus möglich, denn der Gastgeber SV Oberwesel ist alles andere als gut gestartet. Erst einen Punkt hat das Team vom Rhein geholt, beim 2:2 gegen Gönnersdorf. Treis-Karden hat dagegen bereits acht Zähler auf dem Konto – und würde gerne mit zumindest einem mehr nach der Partie den Oberweseler Weinmarkt besuchen.

Bringen die Treis-Kardener um Spielertrainer Andreas Oberreiter (rechts) und Arlind Schmitt am Freitag auch den SV Oberwesel wie hier den Mülheim-Kärlicher Jonas Lauer zu Fall. Nach dem 2:0 vom Sonntag wollen die Moselaner am Rhein nachlegen.  Foto: Alfons Benz
Bringen die Treis-Kardener um Spielertrainer Andreas Oberreiter (rechts) und Arlind Schmitt am Freitag auch den SV Oberwesel wie hier den Mülheim-Kärlicher Jonas Lauer zu Fall. Nach dem 2:0 vom Sonntag wollen die Moselaner am Rhein nachlegen.
Foto: Alfons Benz

Der ist nämlich der Grund für die Verlegung auf Freitag. „Ich denke schon, dass wir danach noch gemeinsam dort hingehen“, sagt Treis-Kardens Spielertrainer Andreas Oberreiter. Wie der Vergleich Moselwein versus Rheinwein ausfallen wird, ist offen. Und auch das Duell wird vermutlich nicht so klar, wie es die Konstellation vielleicht vermuten ließe. „Oberwesel ist eine körperlich starke Mannschaft, da müssen wir dagegenhalten, freitags unter Flutlicht, das wird ein hartes Stück Arbeit“, glaubt Oberreiter. Das war es zuletzt auch in Gering-Kollig, als es ein 1:1 gab. Es folgte das 2:0 in Müden gegen Mülheim-Kärlich II. Mit dem Auftritt war Oberreiter zufrieden: „Das Spiel war gut, wir haben Fußball gespielt, in der zweiten Hälfte noch besser als in der ersten.“ Lob gab es auch für zwei Youngster, die erst mal in der Startaufstellung standen: Marian Bilstein und Can Duran. „Die beiden haben das sehr gut gemacht“, sagt Oberreiter. Bilstein spielte außen in der Kette, Duran im rechten Mittelfeld. Bilstein musste etwas angeschlagen zur Pause raus, Duran ging ebenfalls nach 45 Minuten. „Bei Can war das absolut okay“, sagt Oberreiter, „für einen jungen Spieler reichen auch mal 45 Minuten.“ Ob sie in Oberwesel wieder von Beginn an auflaufen werden? „Mal sehen, daheim ist es vielleicht etwas leichter als auswärts für sie“, findet Oberreiter. Zumal der mit Fabian Windheuser (nach Gelb-Rot-Sperre), Fabian Röhrig (war angeschlagen) und Mirco Mono (kam zur Pause für Duran) noch mehr Alternativen hat. Auch Markus Thönnes dürfte dabei sein. Er kam gegen Mülheim-Kärlich II für Bilstein, musste aber kurz vor Schluss wieder raus, da er einen „Pferdekuss“ am Oberschenkel vom Gäste-Torwart bekommen hatte. „Ich denke, er kann spielen. Ich habe dieses Mal etwas die Qual der Wahl. Es wird schon die eine oder andere Änderung geben“, sagt Oberreiter. mb

Fußball-Bezirksliga Mitte
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach