40.000
Aus unserem Archiv
Gönnersdorf

SG Gönnersdorf-Brohl wills's wieder spielerisch gepflegter angehen lassen

Das lässt sich doch gut an für die SG Gönnersdorf-Brohl. Zwei Testspiele hat der Fußball-Bezirksligist bislang bestritten und beide gewonnen. Dem 3:1 gegen die Spfr Miesenheim folgte nun ein 6:0 (2:0) gegen den A-Ligisten SV Remagen. Dabei teilten sich zwei Spieler die sechs Tore unter sich auf: Philipp Ruthsch sorgte für die ersten drei (34., 44., 69.), Timo Schmidgen für die letzten drei (70., 72., 77.).

Das Interessante dabei: Nachdem die Gönnersdorfer in der Hinrunde aus den Erfahrungen der Saison 2016/2017, als sie mit 73 ungewöhnlich viele Gegentore kassiert hatten, mehr Augenmerk auf die Defensive gelegt haben, bestehen nun Bestrebungen und Versuche, das Offensivspiel wieder zu beleben. „Wir probieren aus, zu Hause vielleicht wieder etwas offensiver aufzutreten“, berichtet der Gönnersdorfer Abteilungsleiter Oliver Göbel. Dann würden Schmidgen und Ruthsch vorn wieder ein Sturmduo bilden. Das haben sie natürlich auch schon vorher getan. „Aber da sind sie nicht so gefüttert worden“, meint Trainer Ralph Seul, der das nun abstellen möchte: „Wir haben zuletzt ja viel durch die Mitte und mit langen Bällen gespielt. Jetzt wollen wir wieder mehr über die Außen kommen“, sagt er. Ihre Treffsicherheit haben die beiden Stürmer gegen Remagen jedenfalls wieder unter Beweis gestellt. Wobei Seul in der Pause testweise auch das System umgestellt hat, vom 5-3-2 hin zu 4-4-2. Aber eigentlich sei es für ihn in erster Linie keine Systemfrage. Was ihm wichtig ist: „Wir wollen wieder mehr das spielerische Element pflegen.“

Und damit soll die Mannschaft gerade zu Hause wieder zu alter Stärke finden. In der Meisterschaft hat Gönnersdorf zu Hause in bislang acht Spielen nur neun Treffer erzielt und damit acht Punkte geholt. Dafür klappte es auswärts besser, wo zwölf Punkte (bei 15 Treffern) heraussprangen. Noch hat Trainer Ralph Seul Zeit und Gelegenheit, ein wenig weiter am passenden System zu feilen. Am Samstag (16 Uhr) steht ein Test beim Nachbarn SG Bad Breisig (A-Klasse) auf dem Programm, ehe es am Dienstag (19.30 Uhr) zum VfL Oberbieber (A-Klasse Westerwald/Wied) geht.

„Gewisse Dinge sehen schon ganz gut aus. Aber am 24. Februar zählt's. Mal sehen, wie es dann aussieht“, so Seul. Dann nämlich wird es ab 16 Uhr ernst, wenn die SG Mengerschied zum ersten Meisterschaftsspiel im Jahr 2018 zu Gast ist. map

Fußball-Bezirksliga Mitte
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker