40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Niederburg löst Torwartproblem mit Pascal Rück
  • Aus unserem Archiv
    Rheinböllen/Niederburg

    Niederburg löst Torwartproblem mit Pascal Rück

    Der TuS Rheinböllen und die SG Niederburg/Biebernheim/Damscheid sind die „Spätzünder“ in der Fußball-Bezirksliga Mitte: Das Derby der beiden Klubs findet am Sonntag erst um 17 Uhr in Rheinböllen statt.

    Pascal Rück.
    Pascal Rück.

    Gastgeber TuS kann aber ganz schnell „explodieren“, um in dem Jargon zu bleiben: Denn nach dem Heimspiel gegen Niederburg steht am Mittwoch ein weiteres (auf TuS-Wunsch vorgezogenes) Heimspiel gegen Mülheim-Kärlich II an. Beide Gastmannschaften sind Abstiegskandidaten der Vorsaison, zwei Siege für Rheinböllen wären keine Überraschung. „Wir könnten am nächsten Sonntag als Tabellenführer nach Metternich fahren“, kennt TuS-Coach Kevin Schneck die schöne Aussicht, die sich ihm der Auftakt bieten könnte: „Wir könnten schnell in einen positiven Lauf kommen, die nächsten Tage mit den beiden Heimspielen sind sehr wichtig für den weiteren Saisonverlauf. Aber wir müssen vorsichtig sein: Niederburg darf man niemals unterschätzen, sie werden rennen und kämpfen bis zum Umfallen.“

    Das hat Gäste-Trainer Patric Muders seiner SG extra noch mal eingeimpft: Die Niederburger verlegen das Abschlusstraining nach Laubach in die Eifel und schauen sich dort den Auftakt zwischen Vordereifel und Oberwesel an. „Das sind unsere nächsten Gegner nach Rheinböllen“, sagt Muders. Der andere Grund für die ungewöhnliche Spielvorbereitung: „Ich wollte, dass die Jungs wieder live sehen, was Bezirksliga bedeutet. Unsere Ergebnisse in der Vorbereitung, auch gegen unterklassige Teams, waren durchwachsen. Ich gehe aber fest davon aus, dass die Jungs wissen, was am Sonntag in Rheinböllen angesagt ist.“

    Den Härtetest am Dienstag verlor Niederburg in Dietersheim (B-Klasse Mainz-Bingen) mit 2:3. Da probte Torwart Pascal Neber nach einer Fußverletzung sein Comeback. Das ging schief, zur Halbzeit musste er raus. Neber ist noch nicht fit. Weil Christoph Pabst an der Hand verletzt ist und vermutlich bis zum Winter nun auszufallen droht, wurden die Niederburger noch aktiv auf dem Spielermarkt: Über André Weingärtner stellte Muders den Kontakt zu Pascal Rück her. Der frühere Oberliga-Torwart von Hassia Bingen war bis zu Weingärtners Aus als Trainer bei Waldalgesheim dessen Co-Trainer. „Pascal Rück hilft uns so lange, bis Pascal Neber gänzlich fit ist“, freut sich Muders auf einen „Zugewinn“ für Niederburg. Der 34-jährige Rück hat lange nicht mehr gespielt, seine Erfahrung dürfte die SG aber schon weiterbringen.

    Neben den Torhütern Pabst und Neber muss Lucas Theiß wegen einer Zerrung auf Niederburger Seite passen. Bei Rheinböllen sind alle Mann an Bord. „Wir müssen personell nicht mehr so herumeiern wie in der vergangenen Saison“, ist Trainer Schneck froh über mehr Alternativen. Dazu gehört auch der Ex-Dichtelbacher Arash Rudneshin, der beim 4:1 im Härtetest gegen Niederfell (A-Klasse Koblenz) dreimal traf. „Arash wird körperlich immer besser, ich sehe ihn als Stürmer, denn er hat einfach einen Torinstinkt“, lobt Schneck, der Rudneshin keine Startelfgarantie gibt: „Ich weiß noch nicht, ob ich mit einem oder zwei Stürmern beginnen werde.“ Michael Bongard

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker