40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Niederburg holt Remis in Koblenz

Samba-Fußball – den hätte der Aufsteiger Anadolu Spor Koblenz allzu gern auf den Aschenplatz im Koblenzer Stadtteil Lützel gezaubert, standen doch gleich zwei Spieler vom Zuckerhut in der ohnehin stark besetzten Startelf der Gastgeber. Am Ende wurde es zwar ein flottes Spiel, doch zum Tanzen wäre eher Patric Muders, seines Zeichens Trainer der SG Niederburg, zumute gewesen. Denn die Gäste entführten beim 2:2 aus der Rhein-Mosel-Stadt einen Punkt – und das verdient.

„Es war ein sehr umkämpftes Spiel, auch nicht leicht zu leiten“, sagte Muders. Der SG-Coach notierte Chancen auf beiden Seiten, „Es waren sogar viele Torchancen. Beide Teams hatten gute Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen.“ Was am Ende aber dann niemand tat. „Das war auch gerecht so. Wir können mit dem Punkt gut leben, das ist absolut okay für uns“, so Muders nach einer durch großen Einsatz beider Mannschaften geprägten Partie in Sichtweite des Deutschen Ecks.

Etwas enttäuscht war Anadolu-Trainer Reyad David schon, dass es nicht zum vierten Saisonsieg gereicht hat. Zwar war Niederburg nach 17 Minuten durch Alexander Zuck in Führung gegangen, aber nach den Treffern der Anadolu-Spieler Fabian Köhler (32.) und Selcuk Bayram (38.) zur 2:1-Führung wäre noch mehr drin gewesen. „Wir hatten Chancen zum 3:1, 4:1 und 5:1, aber wir haben sie nicht genutzt“, ärgerte sich David. So kamen die Niederburger doch noch zum Ausgleich – durch David Buschbaum per Foulelfmeter in der 72. Minute. David: „Danach war es vom Kopf her nicht einfach für uns, wieder ins Spiel zu kommen. Da waren wir zu hektisch.“

Niederburg: Neber – J. Eich, Thiele, M. Schink, Buschbaum, Eroglu, J. Schink (80. M. Eich), Knebel, Kaspar (46. C. Schink), König, Zuck (90. Dams).

Nächste Aufgabe für Niederburg: am Sonntag (14.45 Uhr) in Niederburg gegen die SG Elztal. rs

Fußball-Bezirksliga Mitte
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker