40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Müden muss vor Pokalknaller in den Hunsrück
  • Aus unserem Archiv
    Müden

    Müden muss vor Pokalknaller in den Hunsrück

    Für den Fußball-Bezirksligisten SG Müden/Treis-Karden/Moselkern könnte das Credo lauten: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Falls es ein Vergnügen wird im Fußball-Rheinlandpokal am kommenden Dienstag um 19.30 Uhr in Treis-Karden gegen den Regionalligist TuS Koblenz zu spielen. Dagegen steht das mit der Arbeit unumstößlich fest, denn die Moselaner müssen am Sonntag (14.45 Uhr) in den Hunsrück zur SG Mengerschied/Unzenberg/ Sargenroth – und dass das kein Zuckerschlecken wird, weiß man.

    Die Spieler von Ata Sport Urmitz konnten sich Youngster Carsten Konzer (rechts) und seine Müdener beim 0:3 am Sonntag nicht vom Leib halten. Beim Gastspiel in Mengerschied soll das anders aussehen. Foto:  Wolfgang Schmidt
    Die Spieler von Ata Sport Urmitz konnten sich Youngster Carsten Konzer (rechts) und seine Müdener beim 0:3 am Sonntag nicht vom Leib halten. Beim Gastspiel in Mengerschied soll das anders aussehen.
    Foto: Wolfgang Schmidt

    Auch Andreas Oberreiter, Spielertrainer der Müdener und frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt, ist sich sicher, dass es nicht leicht wird, sagt aber: „Ich will, dass wir ein gutes Spiel machen und nicht alle Gedanken beim Koblenz-Spiel haben.“ Oberreiter selbst wird nicht von Beginn an auflaufen, falls sich nicht noch jemand krank oder verletzt abmeldet. „Das wäre nicht das richtige Signal. Ich war in Urlaub, die anderen haben trainiert. Es wäre die falsche Entscheidung, wenn ich jetzt spielen würde.“

    Wie das am Dienstag gegen Koblenz aussieht, müsse man dann wieder neu entscheiden. „Vielleicht macht es da dann Sinn, bisschen mehr Erfahrung auf dem Platz zu haben“, sagt Oberreiter, der zudem dann trainiert haben und eventuell auch einige Minuten in Mengerschied auf dem Feld gestanden haben wird. Das werden Fabian Röhrig und Benjamin Schnorpfeil nicht tun, beide sind in Urlaub, beide werden in Mengerschied fehlen und auch das große Pokalduell verpassen. Zudem ist Tobias Viertls Einsatz fraglich, Arlind Schmitt fehlt nach seinen Roten Karte beim 0:3 gegen Urmitz in Mengerschied auf jeden Fall. Alles (mögliche) Ausfälle, die weh tun.

    Besonders knifflig wird es für Oberreiter durch die gleichzeitige Abwesenheit von Röhrig und Schnorpfeil, denn damit bricht Müden die etatmäßige Innenverteidigung weg. Michael Brachtendorf wäre eine Möglichkeit, der Youngster hat schon Innenverteidiger gespielt. „Vielleicht auch Mirco Mono, wir müssen mal sehen“, will sich Oberreiter da noch nicht festlegen.

    Klar ist dagegen, dass Müden die drei Punkte brauchen kann, um den Anschluss an nicht zu verlieren. Vom verlustpunktfreien Spitzenreiter Ahrweiler trennen die SG bereits sieben Zähler, dahinter kommen Urmitz auf zwei und Metternich auf drei mit jeweils 13 Punkten. „Von daher ist Mengerschied sicherlich das wichtigere Spiel“, unterstreicht Oberreiter. Das Vergnügen kommt später. Wahrscheinlich. mb

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach