40.000
Aus unserem Archiv
Eich

Höhr-Grenzhausen gewinnt nach Toren von Blatt und Sprenger

Die Sportfreunde Höhr-Grenzhausen sind mit einem 2:1 (1:0)-Auswärtssieg bei der SG Eich/Nickenich/Kell in die neue Saison der Fußball-Bezirksliga Mitte gestartet. Dabei waren die Kannenbäckerstädter 70 Minuten lang die bessere Mannschaft – und hätten dennoch nach nur acht Minuten schon aussichtslos hinten liegen können.

"So etwas habe ich dieser Form noch nicht erlebt", atmete Höhr-Grenzhausens Trainer Dirk Hannappel nach dem Schlusspfiff tief durch. Denn vor 160 Zuschauern hatten Dennis Niederprüm (1. Minute), Dominik Bersch (5.) und Johannes Bieg (8.) für die Gastgeber zweimal den linken Torpfosten und einmal die Unterkante der Latte getroffen. "Eich hat losgelegt wie die Feuerwehr, wir sind hingegen zu Beginn in keinen Zweikampf gekommen", so Hannappel. "Nach 20 Minuten sind wir endlich besser ins Spiel gekommen, haben es dann auch bestimmt und hatten die besseren Chancen."

Die erste davon bot sich Stefan Sprenger nach Gabriele Carrozzos Eckball. Der Neuzugang köpfte den Ball aufs Tor, doch Torhüter Florian Nix lenkte den Ball mit den Fingerspitzen über die Torlatte. Sechs Minuten später aber war er machtlos, als Dominik Deinert von der linken Seite flankte und ausgerechnet der kleinste Gästespieler Julian Blatt, umringt von zwei Gegenspielern, das Spielgerät per Kopf halbhoch zum 0:1 ins Netz beförderte (37.).

Gleich nach der Pause legte Höhr-Grenzhausen erneut mit Köpfchen nach. Diesmal war Sprenger per Aufsetzer nach Carrozzos Eckball aus neun Metern erfolgreich (46.).

Doch die Gastgeber gaben sich noch nicht geschlagen. Dennis Niederprüm schoss zentral aus zehn Metern aufs Gästetor (57.), doch Torhüter Matthias Beer faustete den Ball aus der Gefahrenzone. "Matthias Beer hat sehr ordentlich gehalten, mit nur einer Ausnahme, als er das Spiel mit seinem einzigen Fehler noch einmal spannend gemacht hat", fasste Hannappel die Leistung des jungen Schlussmanns zusammen. In der 83. Minute konnte Beer einen Schuss von Niederprüm nicht festhalten und musste das Spielgerät zum Anschlusstor der Platzherren passieren lassen. Zuvor hatte sein Gegenüber Florian Nix nach Carrozzos Freistoß aus gut 30 Metern das 0:3 verhindert, indem er den Ball zunächst über die Latte lenkte und nach dem anschließenden Eckball zweimal aus kurzer Distanz gegen Simon Fein rettete.

Am Ende mussten die Sportfreunde diesen Gelegenheiten aber nicht mehr hinterher trauern, denn sie schaukelten ihren 2:1-Vorsprung über die Zeit.

"Nach 20 Minuten hätte für uns schon alles vorbei sein können", bilanzierte Hannappel, "aber ich bin sehr zufrieden, wie sich die Mannschaft nach der schwachen Anfangsphase gefangen und gesteigert hat. Nun gilt es, den Mund abzuputzen und sich auf das kommende Heimspiel am Samstag gegen Emmelshausen zu freuen."

Von unserem Redakteur Christoph Gerhards

SF Höhr-Grenzhausen: Beer – Sprenger, Schmidt, Kohlenbeck, Deinert (46. Schnug) Roenspies, Nermerich (53. Braun), Reiner, Carrozzo, Fein, Blatt (70. Trono).

Fußball-Bezirksliga Mitte
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach