40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » FC Gönnersdorf bleibt lieber auf Abstand
  • Aus unserem Archiv
    Gönnersdorf

    FC Gönnersdorf bleibt lieber auf Abstand

    Sieht man einmal vom 0:3 bei Tabellenführer TSV Emmelshausen ab, kann Fußball-Bezirksligist FC Rhenania Gönnersdorf von einem guten Start ins neue Jahr sprechen. Neun Punkte sammelte die Mannschaft von Trainer Ralph Seul bislang. Resultat: Platz fünf in der Rückrundentabelle, punktgleich mit dem TuS Kirchberg.

    "Wir sind zufrieden, die Jungs spielen deutlich cleverer. So kann es weitergehen", meint Seul. Zum Beispiel am Samstag, da erwartet die Rhenania um 17.15 Uhr mit der SG Sargenroth/Unzenberg, den Tabellenzwölften. Zu Hause gab der FC 2016 noch keinen Punkt ab, gewann beide Partien gegen Liebshausen (3:1) und Westum (1:0).

    Trotz Verletzungssorgen gelingt es Seul in der Rückrunde, Woche für Woche eine schlafkräftige Mannschaft ins Rennen zu schicken. Davon, dass sein Team auf einem gesicherten Mittelfeldplatz stehe, will der erfahrene Trainer trotzdem immer noch nichts wissen. "Sargenroth und uns trennen gerade einmal sieben Punkte, verlieren wir das Spiel, sind es nur noch vier", rechnet Seul vor.

    Die Favoritenrolle muss die Rhenania am Ostersamstag dennoch annehmen, schließlich sammelten die abstiegsbedrohten Hunsrücker in der Rückrunde gerade einmal vier Punkte. Allerdings konnte die SG Sargenroth nach zwei Pleiten gegen Emmelshausen (0:4) und Oberwinter (2:4) zuletzt sein Heimspiel gegen Bengen mit 4:1 gewinnen.

    "Das ist ein unangenehmer Gegner. Diese Erfahrung durften wir schon im Hinspiel machen", erinnert Seul an das 0:3. "Da haben wir uns wirklich dumm angestellt und uns den Schneid abkaufen lassen. Das darf am Samstag nicht mehr passieren", so Seul.

    Danach hat Gönnersdorf hat mit der SG Vordereifel und dem FC Plaidt weitere Kellerkinder vor der Brust. "Wir müssen den Punktabstand vor diesen Mannschaften wahren", fordert Seul. jutu

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach