40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Cosmos enttäuscht zum Abschluss
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Cosmos enttäuscht zum Abschluss

    Die Aufstiegsambitionen des FC Cosmos Koblenz haben in der Fußball-Bezirksliga Mitte einen herben Dämpfer erlitten. Trotz größerer Spielanteile kamen die Koblenzer zum Jahresabschluss vor heimischem Publikum gegen den TuS Rheinböllen nicht über ein 3:3 (2:1)-Unentschieden hinaus. "Natürlich wären die drei Punkte heute sehr wichtig gewesen", machte Cosmos-Trainer Erkan Aydogan nach Spielschluss keinen Hehl aus seiner Enttäuschung. "In der einen oder anderen Situation haben wir hinten nicht aufgepasst und dadurch zu einfache Gegentore kassiert."

    Cosmos-Spieler Tristan Asche (rechts) ist in dieser Szene vor dem Rheinböllener Rafal Jan Czarnecki (vorn) am Ball. In der 13. Minute bereitete Asche das 1:0 für die Koblenzer vor, die sich am Ende dennoch mit einem 3:3 begnügen mussten und damit wichtige Punkte im Kampf um die Spitzenplätze der Bezirksliga liegen gelassen haben. Foto: Heil
    Cosmos-Spieler Tristan Asche (rechts) ist in dieser Szene vor dem Rheinböllener Rafal Jan Czarnecki (vorn) am Ball. In der 13. Minute bereitete Asche das 1:0 für die Koblenzer vor, die sich am Ende dennoch mit einem 3:3 begnügen mussten und damit wichtige Punkte im Kampf um die Spitzenplätze der Bezirksliga liegen gelassen haben.
    Foto: Heil

    In der Tat bedurfte es keiner großen fußballerischen Klasse seitens der Gäste, als diese nach neun Minuten überraschend mit 1:0 in Führung gingen. Ein langer Ball auf den freigelaufenen Benjamin Reiner reichte aus, um die gesamte Koblenzer Hintermannschaft aus den Angeln zu heben. Über den verdutzten Keeper Tim Renda hinweg lupfte Torjäger Reiner schließlich den Ball ins verwaiste Tor.

    Doch die Antwort des FC Cosmos ließ nicht lange auf sich warten. Einen Schuss von Tristan Asche konnte Gästetorwart Marvin Heinz nicht festhalten, den Abpraller köpfte Ismayil Barut aus stark abseitsverdächtiger Position zum umstrittenen 1:1-Ausgleich ein (13.). Die Hausherren übernahmen von nun an die Kontrolle über das Spiel, hatten gleichzeitig aber großes Glück, als der Rheinböller Alex Kuznecov mit einem Fernschuss an der Latte scheiterte (17.). Es dauerte letztlich eine knappe halbe Stunde, ehe sich die Offensivbemühungen der Gastgeber bezahlt machen sollten. Gabriel Petrovici behielt vom Elfmeterpunkt die Nerven, nachdem er zuvor von Philipp Steigerwald im Strafraum klar zu Fall gebracht worden war (32.). Auch nach dem Führungstreffer behielt der FC Cosmos seine offensive Spielweise bei. Anil Hasan Buerue (34.), Agim Xhaferi (40.) und wiederum Barut (43.) scheiterten jedoch allesamt aus vielversprechender Position.

    Die zweite Hälfte begann analog zum ersten Durchgang. Wieder bereitete der Koblenzer Hintermannschaft ein langer Ball arge Probleme, sodass sich der eingewechselte Cosmos-Keeper Kevin Koch nur mit einem Foul zu helfen wusste - Elfmeter für Rheinböllen. Oliver Reiner ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte sicher zum 2:2-Ausgleich (52.). Doch es sollte sogar noch besser kommen für die Gäste. Eine erfolgreich vorgetragene Koproduktion der beiden Reiner-Brüder Benjamin und Oliver stellte den Spielstand in der 66. Minute auf den Kopf.

    Die Freude der mitgereisten Anhänger währte jedoch nur kurz, denn schon bald sah sich Rheinböllen wütenden Angriffen von Cosmos gegenüber. Gleich den ersten schloss Ismayil Barut nach schöner Vorarbeit von Petrovici erfolgreich zum 3:3-Ausgleich ab (69.). Die Gastgeber gaben in der Folge wieder eindeutig den Ton an, vergaben aber in Person von Recep Barut (72.), Serif Asici (75.) und Ismayil Barut (80.) beste Torchancen. Aber auch Rheinböllen kam in der Schlussphase durch Benjamin Reiner (89., 90.) noch zweimal brandgefährlich vor das gegnerische Tor ohne daraus jedoch Kapital schlagen zu können.

    "Am Ende hatten wir tatsächlich noch die Chance, das Spiel zu gewinnen. Das wäre aber des Guten zu viel gewesen", sagte Gästetrainer Peter Ritter nach dem sechsten Spiel in Folge ohne Niederlage. "Cosmos ist bekanntermaßen technisch sehr stark, das konnte man auch heute wieder sehen. Das Ergebnis geht meines Erachtens durchaus in Ordnung." In die gleiche Kerbe schlug auch Aydogan ein: "Auch wenn wir viele Möglichkeiten liegen gelassen haben, so haben wir im Großen und Ganzen gerade in der Offensive ein gutes Spiel abgeliefert. Ich bin zuversichtlich, dass wir aus der nun anstehenden Winterpause erstarkt zurückkehren werden, um im neuen Jahr wieder anzugreifen."

    Von unserem Mitarbeiter

    Dennis Smandzich

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach