40.000
Aus unserem Archiv
Ahrweiler

Ahrweiler BC rückt fürs letzte Spiel in diesem Jahr zusammen und will danach planen

Mit einem Heimspiel verabschiedet sich der Ahrweiler BC in die Winterpause der Fußball- Bezirksliga Mitte. Am Sonntag (14.30 Uhr) ist Mitaufsteiger SV Vesalia Oberwesel zu Gast.

Ob die Elf von Trainer Jonny Susa als Tabellenführer überwintern kann, wird am Sonntag noch nicht endgültig entschieden. Verfolger Germania Metternich hat neben dem Spiel in Rheinböllen noch eine Woche später das Nachholspiel gegen Stadtrivale Cosmos Koblenz in der Hinterhand.

„Wir haben einen Punkt Rückstand einkalkuliert. Mehr sollen es aber nicht werden. Nach dieser tollen Hinserie wäre das auch nicht verdient“, meint Susa, dessen Personalprobleme ihm Sorgen bereiten. „Es zählt nur, dass wir das Spiel am Sonntag irgendwie gewinnen. Das ist eine Mentalitätsfrage. Vor Oberwesel habe ich viel Respekt. Mit Peter Ritter hat die Mannschaft einen Coach, der genau weiß, wie er taktisch gegen uns vorgehen muss“, sagt Susa.

Im Vergleich zur Vorwoche könnte mit dem angeschlagenen Finn Götte ein weiterer Ausfall hinzukommen. „Am Wochenende muss der ganz Verein noch einmal zusammenrücken. Die erste Mannschaft und unsere Reserve, die ja Spitzenreiter in der B-Klasse ist, müssen sich gegenseitig unterstützen. Wir haben diese Woche auch bereits gemeinsam trainiert, um einfach auch eine gewisse Anzahl an Akteuren zu haben. Wir sehnen die Winterpause herbei“, so Susa. Dort sollen dann die Weichen in Richtung Aufstieg gestellt werden. Zwei Akteure, je einer für den Offensiv- und Defensivbereich, sollen den ABC verstärken. Philipp Hürtgen hingegen wurde mitgeteilt, dass der Verein künftig nicht mehr mit ihm plant. „Wenn wir etwas machen, dann mit langfristigem Hintergrund. Ein Spieler, der jetzt kommt, soll uns auch eine Liga höher verstärken können“, betont Susa. lkl

Fußball-Bezirksliga Mitte
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach