40.000
Aus unserem Archiv
Kirn

Vier Zugänge: Kirner holen Torhüter des SC Idar-Oberstein und drei weitere Akteure

Nach der Sicherung des Klassenverbleibs wird beim Fußball-Landesligisten VfR Kirn traditionell die Kaderplanung vorangetrieben. Das ist auch 2018 so.

Marlon Krujatz steigt hier am höchsten und schnappt sich den Kopfball. Bisher war Krujatz für den Bollenbacher SV am Ball, ab der kommenden Saison spielt er für den VfR Kirn.
Marlon Krujatz steigt hier am höchsten und schnappt sich den Kopfball. Bisher war Krujatz für den Bollenbacher SV am Ball, ab der kommenden Saison spielt er für den VfR Kirn.
Foto: Manfred Greber

In Marlon Krujatz (Bollenbacher SV) und Alexander Wenz (VfL Weierbach) kommen zwei Spieler aus der Bezirksliga. Zudem bringt der neue Trainer Florian Galle den Torwart Timo Furtwängler (ein Oberliga-Einsatz) vom SC Idar-Oberstein mit. „Wir schauen uns weiter um“, sagt Marco Horbach. Dem Sportlichen Leiter der Kirner war es auch ein wichtiges Anliegen, den aktuellen Kader zu halten. Das Gros der Spieler wird bleiben, lediglich bei Philipp Skiba ist der Abschied definitiv. Hinter dem Verbleib von Denis Papazois steht ein Fragezeichen. „Wir würden uns freuen, wenn er bleiben würde, zumal das für seine Entwicklung aus meiner Sicht sinnvoll wäre. Philipp ist das beste Beispiel für einen optimalen Verlauf einer solchen Entwicklung“, erklärt Horbach, der sich freut, dass in Alexander Bauer und Alexander Schick zwei Teilzeitkräfte die neue Runde wieder komplett bestreiten werden.

Beide könnten auch Alternativen am Samstag (16 Uhr) sein, wenn der VfR beim TSC Zweibrücken antritt. Andreas Spenst dürfte verletzt nicht zur Verfügung stehen, auch der Einsatz von Johannes Mudrich (Rückenschmerzen) ist fraglich. Tarek Lanz kehrt dagegen zurück. „Die vergangenen Wochen mit den vielen Spielen haben geschlaucht. Trotzdem wollen wir drei Punkte einfahren und Platz acht absichern“, sagt Noch-VfR-Trainer Dieter Müller. Der TSC ist allerdings gefordert, muss gewinnen, will er seine Minimalchance auf den Aufstieg wahren. olp

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker