40.000
Aus unserem Archiv
Bingen

Serdar vergibt beste Chance

Die Binger Hassia kam zum Saisonstart in der Fußball-Verbandsliga nicht über ein 0:0 hinaus. Gast SG Rieschweiler wehrte sich mit Händen und Füßen, zerstörte den Spielfluss und nahm schließlich einen Zähler mit.

Die Hassia war darauf bedacht, in der Anfangsphase die eigene Stabilität zu finden. In der Offensive setzte sie dabei auf die erfahrenen, schnellen Stürmer Mükerem Serdar und Fabian Liesenfeld, die in der Regel immer für ein Tor gut sind. Bereits in der dritten Minute schien der Plan aufzugehen. Enes Softic schlug einen langen Ball über die Gäste-Abwehr hinweg in den Lauf von Liesenfeld. Dieser scheiterte jedoch frei stehend aus spitzem Winkel an Dirk Jank, dem Torhüter der Gastmannschaft. Aber auch die Gäste hatten im ersten Durchgang eine Riesenchance zu verzeichnen. In der 43. Minute schoss sich Philipp Schrimb den Ball selbst ins Gesicht. Das Spielgerät rollte danach unglücklich in den Lauf von SG-Spieler Maximilian Buchholz, der im Eins-gegen-Eins-Duell am reaktionsstarken Hassia-Keeper Fabian Haas scheiterte.

Nach der Pause änderte sich an der Spielweise der beiden Teams nichts. Die SG beschränkte sich weiter auf lange Bälle, und die Hassia versuchte, das Spiel zu dominieren. Die Gastmannschaft machte in der 80. Minute nach einem Konter mit einem Lattentreffer durch Tobias Leonhard auf sich aufmerksam. Die größte Chance in der Partie hatte aber Serdar in der 84. Minute. Alexandru Baltateanu passte den Ball flach in den Strafraum zu Serdar, der mit dem Rücken zum Tor stand. Nach der Drehung setzte er zum Schuss an, verzog jedoch. In der Nachspielzeit erhielt der Rieschweilerer Dylan Sodji die Gelb-Rote Karte. „Wichtig ist, dass wir hinten die Null gehalten haben. Vorne hat uns etwas die Durchschlagskraft gefehlt, aber da werden wir uns sicher noch verbessern. Insgesamt bin ich mit der Leistung zufrieden“, resümierte Hassia-Kotrainer Sandro Schlitz. ct

Hassia Bingen: Haas – Spreitzer (59. Kraft), Klöckner, Softic, Tasci – Yakut, Persch, Neumann, Schrimb (63. Baltateanu) – Liesenfeld, Serdar.

So geht's weiter: am Mittwoch, 19.30 Uhr, beim TuS Rüssingen.

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach