40.000
Aus unserem Archiv
Kirn

Kirner stehen an einer Kreuzung

Sieben Pflichtspiele hat der VfR Kirn in dieser Saison absolviert, fünf gewonnen, zwei verloren. Drei der fünf Siege glückten in der Fußball-Landesliga, in der das Team am Sonntag um 15 Uhr den FC Fehrbach empfängt. „Wir stehen an einer Kreuzung, an der sich entscheidet, ob wir uns im Mittelfeld wiederfinden, oder ob wir noch ein wenig länger oben mitspielen können“, sagt VfR-Trainer Dieter Müller und gibt dem Heimspiel damit einen richtungsweisenden Charakter.

In der zurückliegenden Partie in Steinwenden kassierte der VfR eine der beiden Niederlagen. „Dabei war das unser vielleicht bestes Spiel. Aber ein 0:2 ist ein 0:2. Wir haben wenige falsche Entscheidungen getroffen, und daraus müssen wir lernen“, erläutert Müller, der sich wünscht, dass der letzte Pass etwas genauer gespielt wird, um so gefährlicher zu werden.

Empfänger der Zuspiele wird nicht Philipp Skiba sein. Der Torjäger muss ersetzt werden. Untersuchungen haben ergeben, dass seine Lendenwirbel verschoben sind und deshalb die Beine unterschiedliche Längen haben. Das führt zu den anhaltenden Problemen. „Wir müssen abwarten, wie die Behandlung anschlägt, um sagen zu können, wie lange Philipp ausfällt“, erklärt Müller. In Steinwenden vertrat Anthony Delgado die Sturmspitze. Ist er auch wieder die Alternative am Sonntag? „Ja, aber es gibt auch noch eine andere Idee. Das werden wir kurzfristig entscheiden“, antwortet Müller.

Zudem muss Bastian Rinn passen. Der Polizist hat Dienst. Der Zugang hinterließ bisher einen starken Eindruck – auch auf Müller: „Basti ist ein Spieler, der immer alles gibt, von der ersten bis zur letzten Minute brummt. Das gilt auch für Jochen Schäfer, der ein Jahr zuvor aus der Bezirksliga zu uns kam. Als Trainer kannst du froh sein, solche Spieler zu haben“, lobt Müller. Ein weiterer Ausfall ist Rainer Rusch, der nach einem Zeckenbiss an Borreliose leidet. „Ich werde nicht klagen. Wir bekommen das hin. Es wird nicht auf die Personen ankommen, sondern auf die Einstellung und den Willen“, erklärt Müller. olp

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach