40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Die böse Null soll endlich weg

So schräg es auch klingen mag: Die Tabelle ist ein guter Freund von Karadeniz Bad Kreuznach. Dabei steht der Fußball-Landesligist als Aufsteiger nach fünf Niederlagen aus fünf Spielen und einem Torverhältnis von 2:15 ganz unten im Klassement. Zwei Teams sind allerdings noch hinter den „Löwen“ positioniert, und bis zu Platz 13 sind es auch lediglich vier Zähler Rückstand. „Zwei Siege, und schon ist man wieder mit dabei“, sagt Karadeniz-Spielertrainer Yasin Senel vor der Partie der Bad Kreuznacher beim SV Nanzdietschweiler am Samstag um 17.30 Uhr.

Ismet Senel kehrt in den Karadeniz-Kader zurück. Foto: Christoph Erbelding
Ismet Senel kehrt in den Karadeniz-Kader zurück.
Foto: Christoph Erbelding

In der Pfalz wären die Bad Kreuznacher allerdings auch schon mit einem Punkt zufrieden, dann wäre zumindest mal die böse Null weg. „Ich will auch nicht jede Woche die gleichen Sachen sagen, aber im Prinzip ist es so, dass wir es einfach schaffen müssen, weniger Fehler zu machen. Und vor allen Dingen müssen wir Ruhe bewahren“, betont Senel.

Das war beim 0:4 in Fehrbach nicht gelungen. Drei Platzverweise sind zu viel, egal, ob in zwei Fällen böse Foulspiele der Gegner vorausgegangen sind – das weiß auch Yasin Senel, der selbst Gelb-Rot gesehen hatte, nach der Ampelkarte aber wieder mitwirken darf. Das gilt nicht für die nach ihren Roten Karten gesperrten Dogukan Tasyürek und Mehmet Senel. Gerade Tasyüreks Aktion – er hatte seinen Gegner gestoßen – kam noch mal zur Sprache. Yasin Senel: „Er muss da weggehen, dann ist alles gut.“ Für die Gesperrten rücken zwei Kicker in den Kader, die zuletzt gefehlt hatten: Ismet und Ferhat Senel. Und auch Sükrücan Mutlu soll als letzter Zugang nun endlich spielberechtigt sein. ce

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach