40.000
Aus unserem Archiv
Kirn

Desolater VfR Kirn lädt Gäste zum Toreschießen ein

Dieter Müller unterdrückte seinen Ärger über die 1:5 (0:2)-Niederlage des von ihm trainierten VfR Kirn gegen den SV Mackenbach. "Ich bin nicht so enttäuscht wie nach dem 2:3 gegen die SG Hüffelsheim. Hört sich komisch an, aber es gibt eben Tage, an denen nichts geht. So einen haben wir erlebt", sagte der Coach des Fußball-Landesligisten. Deutlicher wurde da der VfR-Vorsitzende. "Desolat", nannte Peter Wilhelm Dröscher die Vorstellung seines Teams.

Mit mächtig aufgeblasenen Backen geht der Mackenbacher Akteur (links) zu Werke. Mit Erfolg: Die Pfälzer gewannen bei den ängstlich wirkenden Kirnern mit 5:1.  Foto: Klaus Castor
Mit mächtig aufgeblasenen Backen geht der Mackenbacher Akteur (links) zu Werke. Mit Erfolg: Die Pfälzer gewannen bei den ängstlich wirkenden Kirnern mit 5:1.
Foto: Klaus Castor

Aus Sicht von Müller kam vieles zusammen. Im Abschluss verhinderten Latte oder Pfosten mögliche VfR-Treffer, fehlte oft der letzte Schritt oder der richtige Pass. Hinten zeigte sein Team haarsträubende Fehler. Beim ersten Gegentor hätten die Kirner mehrfach klären können, doch der Ball wurde vertändelt. Ein Mackenbacher spritzte dazwischen und wurde gefoult. Daniel Mai verwandelte den fälligen Elfmeter (19.). Beim 0:2 (30.) leisteten sich gleich beide Innenverteidiger, Florian Hahn und Philipp Galle, Stellungsfehler. Erneut war Mai zur Stelle. Müller reagierte, nahm in Jerome Boßmann und Tobias Ullrich zwei schmächtige Spieler aus der Partie und brachte in Andreas Spenst und Alex Bauer robustere Typen. "Ich musste etwas tun, aber ich hätte auch andere auswechseln können. Es lag nicht an Jerome und Tobi, dass wir zurücklagen. Es wäre viel zu einfach, ihnen die Schuld in die Schuhe zu schieben", stellte Müller klar.

Viel besser wurde es danach nicht. "Die Einladungen an die Mackenbacher haben wir auch weiterhin ausgesprochen", sagte Müller. Die Schlüsselszenen ereigneten sich direkt nach der Pause. Johannes Mudrich nutzte eine Großchance nicht, im direkten Gegenzug unterlief ihm ein Eigentor zum 0:3. Manuel Schohl (68.) und erneut Mai (85.) schraubten das Ergebnis in die Höhe, ehe Mudrich dann auch noch das richtige Tor anvisierte und in der Schlussminute zum 1:5 verkürzte.

"Die Mackenbacher waren gut und haben absolut verdient gewonnen. Wir haben es ihnen aber viel zu leicht gemacht. Insgesamt war das ein viel zu ängstlicher Auftritt von meinem Team", resümierte Müller. olp

VfR Kirn: Bleisinger – Bernhardt, Galle, Hahn, Schick – Boßmann (35. Bauer), Mudrich, Braumbach – Jelacic, Ullrich (35. Spenst) – Köhler (75. Loch).

So geht's weiter: am Dienstag, 19.30 Uhr, in Desloch bei der SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach.

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker