40.000
Aus unserem Archiv
Hoppstädten

Baderschneider legt vor, Gilcher macht alles klar – aber die SGM hat beim 2:0-Sieg Probleme

Ein zerfahrenes Fußballspiel erlebten 150 Zuschauer beim Landesliga-Heimauftritt der SG Hoppstädten-Weiersbach gegen die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach. Die spielstarken Gäste ließen sich wenig Ansehnliches einfallen, und die Gastgeber standen kompakt und versuchten, über Nadelstiche gefährlich zu werden. Letztendlich setzte sich die konsequentere SGM durch mit 2:0 durch.

Den Ball im Blick hat Eloy Campos, dahinter lauert der Meisenheimer Benjamin Schmell. Die SGM gewann am Ende mit 2:0. Foto: Benjamin Schmell
Den Ball im Blick hat Eloy Campos, dahinter lauert der Meisenheimer Benjamin Schmell. Die SGM gewann am Ende mit 2:0.
Foto: Benjamin Schmell

Dabei war das 1:0 zur Pause der Gäste, das nach der schönsten Kombination des ersten Durchgangs entstand, als glücklich zu bezeichnen. Der starke Burak Tasci hatte einen Flugball über die Kette der Hoppstädtener genau in den Lauf des wuchtigen Felix Frantzmann gespielt. Dieser nahm die Kugel perfekt mit und legte sie quer auf den mitgelaufenen Malik Yerima, der ins leere Tor schob (16.). „Wir müssen besser Fußball spielen. Ich habe meinen Jungs zwischendurch mal zugerufen, sie sollen aufhören der gegnerischen Innenverteidigung die Haare vom Kopf zu schießen“, übte Gästetrainer Andy Baumgartner dennoch Kritik an der Spielweise seiner Mannschaft. Die dicksten Gelegenheiten vor der Pause hatten in Alexander Bambach (40.) und Eloy Campos (45.) denn auch die Gastgeber vergeben.

„Nach der Pause waren wir kurz unsortiert“, sagte Hoppstädtens Coach Jörg Marcinkowski. Die Gäste waren nah dran, die Partie zu entscheiden, unter anderem Alexander Tiedtke traf einmal die Latte. Es blieb allerdings spannend. Erst in der Nachspielzeit konterte sich die SGM entscheidend durch. Luca Baderschneider, legte quer zu Kilian Gilcher, der das 2:0 markierte (90.+2). bpe

SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach: M. Redschlag – L. Redschlag, Lörsch (73. Mohr), Sponheimer, Baderschneider – Schmell, Tasci – Yerima (72. Michael), Schneider (72. Gilcher), Tiedtke – Frantzmann.

So geht's weiter: am Samstag um 16 Uhr gegen TuS Hohenecken.

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach