40.000
Aus unserem Archiv
Waldalgesheim

Ay freut sich auf Widera: Alemannen-Spiel gegen SV Herschberg abgesagt

So langsam herrschen in der Fußball-Verbandsliga Verhältnisse wie in einer C-Klasse. Schon wieder muss ein Nachholspiel in der immerhin sechsthöchsten Spielklasse ausfallen, weil ein Team nicht genügend Akteure zusammenbekommt.

Direkt betroffen davon ist diesmal der SV Alemannia Waldalgesheim, der eigentlich Mittwochabend um 19.30 Uhr gegen das Schlusslicht SV Herschberg hätte spielen sollen. Die Herschberger sagten jedoch gestern Nachmittag ab. Der SVA darf sich somit auf kampflos eingefahrene Punkte freuen – ähnlich übrigens wie RWO Alzey eine Woche zuvor nach der Absage des FC Bienwald Kandel.

Entspannt nahm Aydin Ay, der Trainer der Waldalgesheimer, von der Absage der Herschberger Kenntnis. „Wir stellen nun von einer anstrengenden Englischen Woche auf eine normale Trainingswoche um, mit Einheiten am Montag, Mittwoch und Freitag. Wir nehmen es eben, wie es kommt“, erläuterte Ay, dessen Mannschaft am Samstag um 17 Uhr dann den SC Hauenstein empfängt.

Mit Blick auf die neue Saison freut sich Ay auf den zweiten SVA-Zugang Michael Widera, der vom Landesligisten VfB Bodenheim an die Waldstraße wechselt. Zuvor hatten die Alemannen bereits Manuel Helmlinger (RWO Alzey) verpflichtet. Widera war mit dem VfB im Verbandspokal-Viertelfinale auf den SVA getroffen und hatte bei der Bodenheimer 2:4-Niederlage mit zwei Treffern eine überragende Leistung gezeigt. „Michael ist mein absoluter Wunschspieler, ich wollte ihn unbedingt, er hat überragende Fähigkeiten“, sagt Ay über den Zugang. Fest vergeben hat der SVA nun 15 Kaderplätze für die kommende Saison: 2 an die beiden Neuen, 13 an Spieler aus dem bisherigen Aufgebot. Erst kürzlich haben Timo Riemer, Jan Förstel und Daniel Braun in Waldalgesheim für eine weitere Spielzeit zugesagt. ce

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker