40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Hexentanz im Hexenkessel

Die Pfälzer Wochen der SG Eintracht Bad Kreuznach in der Fußball-Landesliga gehen weiter. Am Sonntag um 15 Uhr tritt der Aufsteiger beim SV Hermersberg an.

"Ich kenne die Spiele in Hermersberg aus meiner Ingelheimer Zeit. Es war dort immer unheimlich schwer. Das sind spezielle Partien", sagt Thomas Wunderlich, der Trainer der SGE. Er ergänzt: "Das wird ein Hexentanz in einem Hexenkessel." Wie unbequem es in der Pfalz ist, erkannten die Eintracht-Akteure schon in Nanzdietschweiler. Beim Spielabbruch stand es noch 0:0. "Da hat die Mannschaft gemerkt, wie es auswärts laufen wird", erinnert Wunderlich. Er hat festgestellt, dass die Kontrahenten auf die hohe Qualität und den guten Start der Eintracht mit einer sehr tief stehenden Ausrichtung reagieren. Die Bad Kreuznacher müssen Lösungen finden, um die Bollwerke zu knacken. Die passenden Spieler dazu hat die Eintracht, in Last-Minute-Zugang Baris Yakut sogar einen zusätzlichen. Im Pokal am Mittwoch in Merxheim (5:0) feierte er sein Debüt, auch in Hermersberg dürfte er von Anfang an auflaufen. "Die Offensive ist unser Prunkstück. Aber wir dürfen uns nicht verleiten lassen, unvorsichtig zu sein und in Konter zu laufen. Bei einem 0:1 wird es richtig schwer", sagt Wunderlich.

Er muss neben Patrick Krick (privat verhindert) sowie den verletzten Christian Tix und Christopher Lind auch Matthias Gerhardt ersetzen. Aufgrund dessen schwerer Verletzung war die Partie in Nanzdietschweiler abgebrochen worden. "Sein Zustand ist leider noch nicht befriedigend. Wir hoffen, dass er bald nach Bingen oder Ingelheim verlegt wird, damit ihn seine schwangere Frau einfacher im Krankenhaus besuchen kann", erklärt Wunderlich. Gerhardts Position in der Innenverteidigung dürfte Jimmy Umbs übernehmen. "Jimmy ist sehr präsent, arbeitet hart und strahlt viel Ruhe aus. Er löst das sehr gut", lobt Wunderlich. olp

SG Eintracht 02 Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker