40.000
Aus unserem Archiv
Idar-Oberstein

VfL Weierbach siegt im Derby beim BSV

Der VfL Weierbach ist mit einem Derbysieg beim Bollenbacher SV in die Bezirksliga-Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Willi Kossligk schlug den BSV mit 3:1.

Tolle Kulisse in Kirchenbollenbach. Mehr als 200 Zuschauer sahen den Spreizschritt von Weierbachs Janik Raub (links) gegen Philipp Martin vom Bollenbacher SV. Der VfL setzte sich im Derby beim Bezirksligastart mit 3:1 durch.  Foto: Manfred Greber
Tolle Kulisse in Kirchenbollenbach. Mehr als 200 Zuschauer sahen den Spreizschritt von Weierbachs Janik Raub (links) gegen Philipp Martin vom Bollenbacher SV. Der VfL setzte sich im Derby beim Bezirksligastart mit 3:1 durch.
Foto: Manfred Greber

Spannung flammte noch einmal auf, nachdem Marc Lotzmann einen Freistoß in der 79. Minute traumhaft zum 1:2 in die Maschen gezirkelt hatte. Die Weierbacher hatten vorher zahlreiche Kontermöglichkeiten ausgelassen, um das Derby schon frühzeitig zu entscheiden. "Wir haben uns die Möglichkeiten stark erarbeitet, sie aber nicht gut zu Ende gespielt", kritisierte Kossligk. Beim BSV haperte es dagegen schon beim Kreieren der Torchancen. "In der zweiten Halbzeit haben wir viel zu ungenau gespielt", kritisierte BSV-Co-Trainer Florian Herzog. Deshalb strahlte der BSV auch nach dem Anschlusstreffer kaum noch Torgefahr aus.

Ihre stärkste Phase hatten die Gastgeber in den Anfangsminuten. Einen Abschluss von Herzog parierte VfL-Keeper Jermaine Kossligk mit einem starken Reflex (26.), zuvor war ein Lupfer des BSV-Torjägers knapp über dem Kasten gelandet. "Mit etwas Glück führen wir zur Pause 1:0, dann geraten wir durch einen Sonntagsschuss in Rückstand", spielte Herzog auf die 27. Minute an. Dort wurde VfL-Spielmacher Alexander Wenzer von der BSV-Hintermannschaft nicht gestört und donnerte den Ball aus gut 20 Metern in die Maschen. Zu diesem Zeitpunkt war die VfL-Führung sicherlich schmeichelhaft, in der Folge erarbeitete sich der VfL aber ein klares Übergewicht. Speziell im zweiten Abschnitt stand das Kossligk-Team kompakt, um dann schnell nach vorne umzuschalten. Einzig die Präzision fehlte in vielen der VfL-Aktionen. Kurz nach der Pause hatte es Julian Deutsch aber leicht und musste nach einem Pass von Kapitän Daniel Will nur noch einschieben - 2:0 (53.). Praktisch mit dem Schlusspfiff spielte der VfL Weierbach dann doch einen Konter erfolgreich zu Ende. Joshua Ensch pariert erst stark gegen Will, gegen den Abschluss von Lauer war er schließlich machtlos. "Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen", freute sich VfL-Coach Kossligk.

Fußball-Bezirksliga Nahe
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach