40.000
Aus unserem Archiv
Weinsheim

Drei Punkte im Abstiegskampf sind wichtiger als Derby-Prestige

Derby, Sechs-Punkte-Spiel und Abstiegskampf: Das alles trifft auf das Duell der SG Weinsheim gegen den VfL Rüdesheim am Sonntag um 14.30 Uhr zu. Mit der Nachholpartie des 18. Spieltags startet die Bezirksliga in das neue Fußballjahr.

Die gastgebende SG Weinsheim steht mit 18 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Direkt dahinter, ebenfalls mit 18 Punkten, lauert der Gast aus Rüdesheim. Im Rücken haben die beiden Teams nur noch den TuS Monzingen (15 Punkte) und den TuS Roxheim (13). Ein Erfolg im Nachholspiel würde einen Sprung auf den zehnten Rang bedeuten, denn: Vor dem 18-Punkte-Duo liegen gleich drei Vereine mit 19 Zählern auf dem Konto.

Im Hinspiel entführten die Weinsheimer mit einem 3:1-Sieg drei Zähler aus Rüdesheim. Vor dem Aufeinandertreffen im neuen Jahr werden die Karten neu gemischt. "Es ist das erste Spiel nach der Pause, da muss man immer schauen, wo man steht", sagt VfL-Trainer Andreas Strunk und fügt an: "Aber eigentlich haben wir keine Zeit dafür. Es ist zwar ein Derby, aber für uns sind die drei Punkte im Abstiegskampf wichtiger als der Sieg über eine bestimmte Mannschaft." Der Weinsheimer Trainer Pascal Berg glaubt an vorsichtig agierende Gäste: "Die Rüdesheimer werden kompakt stehen. Ich denke, dass wir darauf gut vorbereitet sind." Trotz durchwachsener Vorbereitung ist Berg entspannt: "Wir freuen uns auf das Derby und wollen natürlich, dass die Punkte in Weinsheim bleiben." fst

Fußball-Bezirksliga Nahe
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker