40.000
Aus unserem Archiv
Region Nahe

Wildenburger Tim Schwartz kontert Rückstand mit einem Tor vom Anstoßpunkt

Klare Siege feierten die Spitzenteams der Fußball- B-Klasse Birkenfeld Ost. So bleiben die Spvgg Hochwald, die Spvgg Teufelsfels und der TuS Mörschied II souverän in Front und kämpfen um den Aufstieg. Im Tabellenkeller bekommt die Spvgg Wildenburg einen Lauf und ist nach dem 3:1-Sieg in Bärenbach nun schon auf Rang 14 geklettert. Allerdings bleibt es auch hier spannend, denn auch die SG Bergen/Berschweiler gewann ihr Spiel gegen den SV Hottenbach, ist Punktgleich mit der Spvgg Wildenburg und nur wegen des am Ende der Saison irrelevanten Torverhältnisses Vorletzter. Abgehängt scheint dagegen der SV Niederwörresbach II zu werden, der nun sechs Punkte Rückstand auf Wildenburg und Bergen hat. Die Spvgg und die SG bergen treffen sich nun am Dienstag in Kempfeld zum Kellerduell um den vorletzten Platz.

TuS Mörschied II – ASV Langweiler/Merzweiler 5:0 (3:0). Nicht ganz so klar wie das Ergebnis war die Partie in Mörschied. Der größte Unterschied der beiden Teams lag in der Effektivität. Hier war der TuS eiskalt und hatte in Christian Müller (1., 42.), Florian Boor (24.) und Niklas Sagawe (77., 85.) die einzigen Torschützen des Tages. Letztendlich ein verdienter Sieg in einem guten Spiel.

SV Niederwörresbach II – SV Göttschied 0:5 (0:3). Der SV Göttschied war eine Klasse besser als die Gastgeber und siegte verdient. SVN-Akteur Christian Wild sah Rot wegen einer Torverhinderung mit der Hand (84.). Den fälligen Elfmeter hielt zunächst Dirk Juchem, war aber gegen den Nachschuss von Philipp Schneider machtlos (85.). Schneider (11.), Amay Choksi (32.), Dominik Heiser (38.) und Thomas Schmidt (55.) besorgten die übrigen Treffer.

Spvgg Teufelsfels – SC Kirn-Sulzbach 4:1 (2:1). Unter der Leitung des starken Bassem Abbas (SC Idar-Oberstein), verteidigte und konterte der SCK geschickt, war aber dennoch chancenlos gegen starke Gastgeber. Björn Endres (FE/ 28., 54.), Justin Stein (30.) und Philipp Wellendorf (73.) trafen vor 160 Zuschauern für die Spvgg Teufelsfels. Marcel Werle hatte die Gäste zuvor in Front gebracht (8.).

TuS Becherbach – Eintracht Nahe Mitte 6:2 (3:0). In einer sehr fairen Partie agierten die chancenlosen Gäste mit dem letzten Aufgebot und hatten in Sven Mensah einen Doppeltorschützen (65., 90.). Weil die Gastgeber allerdings durch Dominik Mattes (24., 31., 67.), Johannes Gerhardt (28.), Christopher Klein (60.) und Dennis Baus (75.) sechsmal trafen, blieben die Punkte beim TuS.

SG Perlbachtal – Spvgg Hochwald 0:3 (0:0). Zwar feldüberlegen, aber ohne klare Torgelegenheit agierte der Tabellenführer beim Auswärtsspiel in Perlbachtal. SG-Informant Christian Lukas beschreibt die 64. Minute als spielentscheidend, in der es Elfmeter für die Spvgg und Gelb-Rot gegen SG-Akteur Nico Buss gab. Beides nach Lukas Meinung unberechtigterweise. Matthias Währisch erhöhte dadurch auf 2:0 (FE/ 65.), nachdem vorher Steffen Weyand zur Führung getroffen hatte (61.). Mirko Barton besorgte kurz vor Schluss den Endstand (90.).

SG Bergen/Berschweiler – SV Hottenbach 3:2 (1:1). Nach großem Kampf siegte die SG durch Treffer von Thomas Sivaloganathan (6.), Heiko Karschuck (51.) und Toney Mitchell (84.). Michael Gerhard (4.) und Dennis Scherer (75.) waren für die Gäste erfolgreich.

Spvgg Fischbach – SG Regulshausen/Hintertiefenbach 3:0 (3:0). Nach der Pausenführung schaltete die Spvgg einen Gang zurück, hätte aber dennoch bei besserer Chancenverwertung höher gewinnen können. So blieben aber die Treffer des ersten Durchganges von Jonas Germann (1.), Sebastian Fritz (20.) und Chris Henning (41.) die einzigen Tore.

FC Bärenbach – Spvgg Wildenburg 1:3 (1:2). Die Spvgg zeigte mehr Engagement und verdiente sich so den Auswärtssieg. Das Gastgebertor von Eric Porger (3.) konterte Wildenburgs Tim Schwartz, in dem er den folgenden Anstoß direkt verwandelte (3.). David Kiy (44.) und Marius Müller (75.) legten dann noch zum Sieg nach. Björn Peters

Fußball-B-Klassen (L)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach