40.000

Kreis BirkenfeldWerle: "Wir wollen auf keinen Fall verlieren"

Der Rückstand der viertplatzierten SG Niederhambach/Schwollen auf die SG Hoppstädten-Weiersbach II, den ungeschlagenen Spitzenreiter der Fußball-B-Klasse West, beträgt nur zwei Punkte. Doch die Hoppstädtener sind zwei Partien im Rückstand. Am Sonntag, 14.30 Uhr, tritt der Primus in Niederhambach an. Gewinnen die Gäste, droht ein Alleingang. „Wir versuchen, dem Tabellenführer die erste Niederlage beizubringen“, sagt der Niederhambacher Trainer Frank Müller. „Das wird aber schwer.“ Eigene Ambitionen haben die Niederhambacher nicht. „Unser Ziel ist nicht der direkte Wiederaufstieg“, versichert Müller. „Wir wollen eine junge Mannschaft aufbauen.“ Aber ein kleines Ausrufezeichen zu setzen, käme ihm gerade recht. Er will die Partie aus einer sicheren Grundordnung angehen und die Gäste in Zweikämpfe verwickeln. „In der Rückwärtsbewegung dürfen wir keine leichten Fehler machen“, warnt der Trainer. „Die werden sofort bestraft.“ Holger Werle schätzt die Niederhambacher als einen der stärksten Konkurrenten ein. „Wenn sie voll besetzt sind, sind sie schwer zu spielen“, sagt der Hoppstädtener Spielertrainer. „Wir wollen auf keinen Fall verlieren.“ Die Taktik kann er erst festlegen, wenn er weiß, wer ihm zur Verfügung steht.

Über eine Niederlage der Hoppstädtener würde sich auch der SV Heimbach freuen. Der Tabellenzweite ist am heutigen Samstag, 16.30 Uhr, beim FC Brücken II zu Gast. ga

Die ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Fußball-B-Klassen (L)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach