40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Birkenfeld

TuS Mörschied II vor dem ersten richtigen Gradmesser

Zum Spitzenspiel der Fußball-B-Klasse Ost erwartet der TuS Mörschied II am Sonntag, 13 Uhr, den SC Kirn-Sulzbach. Die Gastgeber sind mit maximaler Punktzahl Tabellenführer, der SC liegt mit drei Zählern weniger auf Platz drei. „Für mich gibt es da keinen Favoriten“, sagt Hendrik Leyser. Darauf, dass sein Team bislang alle Partien gewonnen hat, gibt der TuS-Spielertrainer wenig. „Wir sind froh über die aktuelle Punktzahl, aber für uns wird es erst jetzt richtig spannend“, sagt Leyser. „Bislang war noch keine Mannschaft unter unseren Gegnern, die wir vor der Saison als Konkurrenten um die Spitzenplätze auf dem Schirm hatten.“ Die Partie gegen die Kirn-Sulzbacher sei der erste richtige Gradmesser. Aber erst, wenn die Mörschieder gegen weitere Teams gespielt haben, mit denen Leyser bei der Vergabe der vordersten Positionen rechnet, wissen sie, wo sie stehen.

Die Kirn-Sulzbacher zählt er sehr wohl zu diesen Kandidaten. Da könnte das Heimrecht ein Vorteil sein. „Wir spielen natürlich gern zu Hause“, sagt der TuS-Spielertrainer. „Wir versuchen auch, unsere Heimspiele zu gewinnen. Wir müssen aber schauen, ob es am Sonntag auch gegen einen guten Gegner reicht.“ Die Mörschieder peilen einen Platz im oberen Drittel an. Nach dem guten Start wollen sie weiter oben dranbleiben. „Die Klasse ist in der Spitze breiter geworden“, sagt Leyser. „Wir wissen noch nicht, wo wir uns einordnen werden.“ Von einem möglichen Aufstieg will er vorerst nichts hören: „Die Frage stellt sich für uns im Moment überhaupt nicht.“ Die Konstellation, dass der TuS mit Mannschaften in der Bezirksliga und der A-Klasse vertreten war, gab es schon. Insofern wäre das kein Hinderungsgrund.

Der Abwehrarbeit räumt der Spielertrainer im Spitzenspiel große Bedeutung bei. „Wir müssen schauen, dass wir unsere Stärken ins Spiel bringen, um damit den Gegner unter Druck zu setzen“, sagt Leyser. „Das Wichtigste wird sein, die Null zu halten, denn der Gegner ist in der Offensive gut aufgestellt.“ Er schätze die Qualität der Kirn-Sulzbacher ähnlich hoch ein wie die seiner Mannschaft. Die Kontrahenten kennen sich aus den Duellen der zurückliegenden Spielzeiten und können sich gegenseitig gut einschätzen.

Auf der entgegengesetzten Seite der Tabelle wartet Schlusslicht SG Regulshauen/Hintertiefenbach weiter auf den ersten Punkt. Am Sonntag, 15 Uhr, hat die Mannschaft eine realistische Chance, diesen Zustand zu ändern. Denn die Regulshausener treten in Oberreidenbach bei der SG Oberreidenbach/Sien an. Bei den Gastgebern läuft es auch noch nicht rund. Mit drei Punkten sind sie Viertletzter. ga

Die weiteren Spiele: ASV Langweiler/Merzweiler – SV Bundenbach, FC Hennweiler – SV Göttschied, SV Mittelreidenbach – FC Bärenbach, Spvgg Fischbach – SG Perlbachtal, TuS Becherbach – Spvgg Wildenburg, SV Hottenbach – SG Bergen/Berschweiler (alle Sonntag, 15 Uhr).

Fußball-B-Klassen (L)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach