40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Birkenfeld

SV Nohen und TV Hettenrodt sind um Wiedergutmachung bemüht

Der TuS Oberbrombach ist mal wieder der große Aufstiegsfavorit in der B-Klasse Birkenfeld West. Nachdem zum Auftakt ein Sieg glückte, wartet nun mit dem TuS Tiefenstein am 2. Spieltag eine unangenehme Aufgabe.

"Drei Punkte sind keine Pflicht. Tiefenstein ist mittlerweile sehr gefestigt", sagt Oberbrombachs Coach Ralf Eisel. Dennoch gilt sein Team beim Gastspiel im Tiefensteiner Staden als klarer Favorit – wie immer eigentlich. "Wir sind ruhiger geworden. Wir setzen uns nicht mehr so unter Druck", erklärt Eisel, "wir sind das ja mittlerweile gewohnt.

Konditionell ist das Eisel-Team für das Duell mit Tiefenstein gerüstet. Der Trainer freut sich über eine sehr gute und harte Vorbereitung. Vergangene Woche machten sich die Mühen bereits bezahlt. In der Nachspielzeit gelang Marco Orth der Siegtreffer gegen den SC Birkenfeld II. Langer Atem könnte auch gegen Tiefenstein gefragt sein. "Ich erwarte ein kampfbetontes Spiel. Sie werden in Abwehr stabil stehen", meint Eisel. Eisels Pendant wird seinem Team jedoch nicht auf dem Platz helfen können. Sebastian Forster, der Spielertrainer der Gastgeber, wird verletzt ausfallen. Er ist einer von vielen Verletzten, die der TuS Tiefenstein zu beklagen hat. "Einen Punkt wollen wir aber auf jeden Fall holen", gibt sich der Trainer kämpferisch. Diesen Willen soll auch seine Mannschaft auf dem Feld zeigen. "Wenn man in der B-Klasse Punkte holen will, muss man spielerisch viel besser sein oder einfach kämpfen", denkt Forster.

Eines der spielerisch stärksten Teams der Liga ist sicherlich der SV Nohen um ihren überragenden Spielertrainer Michael Randolph. Demzufolge sahen einige Vereinsvertreter den SVN auch als einen der Favoriten im Wettstreit um den Aufstieg. "Ich sehe uns nicht als Favorit", sagt Thomas Hoffmann-Buchner, der zweite Coach der Nohener, "ich war etwas überrascht, dass uns so viele als Favorit sehen. Am Sonntag sieht Hoffmann-Buchner sein Team auch eher in der Außenseiterrolle. "Wir müssen aufgrund der Personallage defensiv spielen", erklärt der Trainer, "Michael Randolph hat einen Muskelfaserriss und ich eine Zerrung."

Neben dem SVN, der ziemlich überraschend 0:1 gegen den Bollenbacher SV II verlor, strauchelte jedoch auch Gast TV Hettenrodt am vergangenen Wochenende. Nach einer 3:0-Führung setzte es noch eine 3:4-Niederlage gegen den SC Idar-Oberstein III. Sowohl Nohen als auch Hettenrodt sind im direkten Duell um Wiedergutmachung bemüht.

Bereits am Samstag, 16.30 Uhr empfängt die Spvgg Nahbollenbach II den SV Göttschied. Der SC Birkenfeld II hat am Sonntag, 13 Uhr den FC Achtelsbach zu Gast. Zeitgleich steigt im Idarer Haag das Duell zwischen dem heimischen SC Idar III und der SG Hoppstädten/Weiersbach II, während in Brücken die Partie des FCB II gegen die Zweitvertretung des VfR Baumholder läuft. Vollständig machen den Spieltag die Spiele SGH Rinzenberg gegen Bollenbacher SV II und SG Berglangenbach/Ruschberg gegen den TuS Niederbrombach am Sonntag, 15 Uhr. js

Fußball-B-Klassen (L)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach