40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » B-Klassen
  • » SG Hallgarten/Obermoschel kann Zünglein an der Waage sein
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Bad Kreuznach

    SG Hallgarten/Obermoschel kann Zünglein an der Waage sein

    Der Kampf um den zweiten Rang der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach Ost, der zu den Aufstiegsspielen zur A-Klasse berechtigt, geht in die alles entscheidende Phase.

    Den Ausschlag kann die SG Hallgarten/Obermoschel geben. Am vergangenen Spieltag bezwang der Siebte die SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim mit 1:0 und ließ deren Träume von Rang zwei so gut wie zerplatzen. Nun gastieren die Hallgartener beim Zweiten, der Reserve der SG Eintracht Bad Kreuznach. "Wir sind uns bewusst, dass wir eine entscheidende Rolle im Kampf um den zweiten Rang spielen", erklärt Mario Jost, der Sportliche Leiter der SG Hallgarten/Obermoschel, und ergänzt: "Wir wollen auch dort überraschen. Jedoch ist uns auch bewusst, wie schwierig die SGE momentan zu schlagen ist." Die Eintracht läuft derzeit mit einigen Spielern auf, die wie Oliver Kurz oder Julius Oertel Bezirksliga-Format aufweisen. Einzig René Mecking wird fehlen. Der Torjäger sah am vergangenen Sonntag den roten Karton und ist gesperrt. "Das ist doch schon mal etwas. Er wird keine Tore gegen uns schießen. Aber der Rest der Truppe ist eben auch bärenstark", sagt Jost.

    Eine kleine Motivationsspritze dürfte die ärgerliche 0:2-Schlappe der Jost-Elf aus dem Hinspiel sein. "Da hatte die Eintracht nur einen Rumpfkader, und wir haben trotzdem verloren", ärgert sich Jost noch immer. "Wir haben auf jeden Fall noch etwas gutzumachen." Sollten die Hallgartener tatsächlich die Sensation schaffen und die Bad Kreuznacher schlagen, würde der VfL Sponheim bei einem Erfolg gegen den TSV Langenlonsheim/Laubenheim II auf den zweiten Rang klettern. Am darauffolgenden Samstag, dem letzten Spieltag der Runde, hat die SG Hallgarten/Obermoschel dann den VfL zu Gast. "Wir können wirklich das Zünglein an der Waage sein. Ich bin positiv gestimmt, dass wir dieser Rolle gerecht werden", sagt Jost abschließend.

    Im Tabellenkeller ist der Drittletzte, der SV Norheim, gegen die SG Guldental II auf drei Zähler aus. Mit einem Erfolg über das Schlusslicht könnten die Norheimer um ihr Spielertrainerduo Patrick Rusch/Michel Schäfer den Druck auf den Viertletzten aus Hargesheim noch einmal erhöhen. Die Elf des TSV Hargesheim ist bei der SG Wallhausen/Dalberg/ Argenschwang nur in der Außenseiterrolle. Geringe Chancen auf etwas Zählbares sollte die SG Alsenztal II, der Vorletzte der Wertung, gegen den TuS Hackenheim II besitzen. Ebenfalls noch Zähler für den Klassenverbleib benötigen sowohl der FSV Bretzenheim II als auch die SG Adler Winzenheim, die im direkten Duell auf dem Bretzenheimer Kunstrasen aufeinandertreffen.

    Das finale Heimspiel als Trainer des SV Waldlaubersheim hat Jürgen Aranda vor der Brust. Nach etlichen Jahren wollen ihm seine Schützlinge mit einem Sieg über die SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim den Abschied versüßen. Zudem gibt sich der Meister, Karadeniz Bad Kreuznach II, bei der SG Steyerbachtal die Ehre. Die SGS schielt ebenfalls noch auf den zweiten Rang.

    Drei Punkte fest eingerechnet hat das Spitzenduo der B-Klasse Bad Kreuznach West, die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II und der TuS Meddersheim, am vorletzten Spieltag. Die Meisenheimer sind beim SV Medard II favorisiert. Die Meddersheimer haben im Heimspiel gegen den VfL Simmertal II eine kniffligere Aufgabe zu bewältigen. Sollten beide Kollektive Erfolge einfahren, kommt es zum Showdown am abschließenden Spieltag auf dem Deslocher Rasen. Am anderen Ende des Tableaus bietet sich dem Schlusslicht, der SG Martinstein/ Weitersborn, die Gelegenheit, die rote Laterne abzugeben. Voraussetzung dafür ist ein Erfolg beim TuS Boos. Die Booser liegen mit drei Punkten Vorsprung auf die SG auf dem drittletzten Rang. Die Martinsteiner müssen allerdings auf Spielertrainer Mirko Altmaier verzichten, der sich vor Wochenfrist das Wadenbein gebrochen hat. Zwischen den beiden Kellerteams liegt die Spvgg Hochstetten, die im VfL Rüdesheim II den Viertletzten zu Gast hat. Im Mittelfeld der Tabelle empfängt die SG Hüffelsheim/Niederhausen III den TuS Monzingen II. Ohne Sorgen gehen die Kicker des FCV Merxheim II bei der SG Breitenheim/Lauschied in die Partie. Zudem treffen die SG Seesbach/Schwarzerden und die SG Schmittweiler/Callbach/ Reiffelbach/Roth II sowie die SG Weinsheim II und der TuS Gangloff aufeinander.

    Auf eine Überraschung sind die Kicker des ASV Langweiler/Merzweiler in der B-Klasse Birkenfeld Ost aus. Die Kombinierten empfangen die Spvgg Hochwald, die den zweiten Rang innehat. Die SG Perlbachtal ist beim Dritten, der Eintracht Nahe Mitte, ebenfalls in der Außenseiterrolle. Hinter der Eintracht liegen im SC Kirn-Sulzbach und im TuS Becherbach zwei Teams aus dem Kreis Bad Kreuznach auf den Rängen vier und fünf. Der SCK ist gegen den TuS Mörschied II gefordert. Die Becherbacher sind bei der Spvgg Teufelsfels zu Gast. Die weiteren Partien mit Kreisbeteiligung tragen die Spvgg Wildenburg und die SG Bergen/Berschweiler sowie die SG Oberreidenbach/Sien und Vatanspor Kirn aus. jöz

    Fußball-B-Klassen (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker