40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » B-Klassen
  • » Konkurrenzkampf bei der SG Idar-Oberstein/Algenrodt macht Spaß - Erstes Spiel gegen Heimbach in Algenrodt
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Birkenfeld

    Konkurrenzkampf bei der SG Idar-Oberstein/Algenrodt macht Spaß – Erstes Spiel gegen Heimbach in Algenrodt

    Mit einem Sieg startete der VfL Algenrodt in die vorige Runde der Fußball-B-Klasse West. Es blieb das einzige Erfolgserlebnis. Mit drei Punkten wäre der VfL abgestiegen, hätte er sich nicht mit der TSG Idar-Oberstein zur SG Idar-Oberstein/Algenrodt zusammengetan. Doch auch die TSG gehörte als Zehnter nicht zu den Topteams der Liga. Was also können die vereinigten Kräfte jetzt schaffen? „Gar nicht so wenig“, glaubt Trainer Marc Schreitl. „Wir haben Jugendspieler von der TSG dazu bekommen, dazu Sascha Wendel, meinen gleichberechtigten Trainerkollegen. Alles in allem ist das eine gute B-Klassen-Mannschaft.“

    Obwohl beide Teams trotz der damals noch bestehenden Konkurrenzsituation schon seit der Winterpause zusammen trainiert haben, sieht der neue Trainer seine Mannschaft noch in der Findungsphase. „Wir sind noch nicht eingespielt“, sagt Schreitl. „Das hat sich in den Testspielen gezeigt.“ Personalsorgen hat er allerdings keine. 50 Spieler hat die SG gemeldet. Zieht man die Karteileichen ab, bleiben 30 Akteure, auf die das Trainerduo zurückgreifen kann. Von denen wiederum kommen im Schnitt 20 zu den Übungseinheiten.

    „In Algenrodt hat die Konkurrenzsituation gefehlt, weil einige abgesprungen sind, unter anderem auch ich“, sagt Schreitl. „Mit Konkurrenz aber macht es mehr Spaß. Dann kommen die Leute auch ins Training.“ Er selbst will nur noch in der zweiten Mannschaft auflaufen, Wendel soll in der Ersten spielen. „Das ist ganz okay so“, sagt Schreitl. „Wenn ich auf dem Feld gestanden habe, habe ich vieles nicht gesehen.“ Saisonziel ist ein einstelliger Platz. „Das wäre eine Verbesserung für beide bisherigen Mannschaften“, sagt der Trainer. Zum Auftakt erwartet die SG am Sonntag, 15 Uhr, im SV Heimbach einen der Favoriten in Algenrodt. „Das ist eine Standortbestimmung“, sagt Schreitl. „Es ist ein Spiel, das wir nicht unbedingt gewinnen müssen. Deshalb können wir es ruhig angehen.“

    Die SGH Rinzenberg, die als Saisonziel Platz eins bis drei ausgegeben hat, muss die Berechtigung ihrer Ambitionen beim TuS Tiefenstein beweisen. Aufsteiger TuS Veitsrodt ist beim FC Brücken II zu Gast und der TV Hettenrodt bei der SG Hoppstädten-Weiersbach II. Um 13 Uhr erwartet der VfL Weierbach II im SV Wilzenberg-Hußweiler einen weiteren Aufsteiger und der Bollenbacher SV II die Spvgg Nahbollenbach II. Am heutigen Samstag tritt um 16 Uhr die SG Berglangenbach/Ruschberg bei der SG Reichenbach/Frauenberg und die SG Unnertal beim ASV Idar-Oberstein an. ga

    Fußball-B-Klassen (L)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach