40.000
Aus unserem Archiv

Hennweilers Coach Jung will sich mit Aufstieg verabschieden

Kreis Bad Kreuznach. In der erholsamen Pause über Ostern konnten sich die Mannschaften der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach Ost sammeln und die letzten Kräfte für das Saisonfinale mobilisieren. Spitzenreiter Bavaria Ebernburg will in den restlichen fünf Spielen den Platz an der Sonne nicht mehr abgeben.

Foto: privat

Die Rotenfels-Kicker stehen drei Punkte vor dem TSV Hargesheim, der ebenso wie die Bavaren vor zwei Wochen sein Auswärtsspiel verlor. Die Blau-Weißen sind gegen den TuS Hackenheim II in der Favoritenrolle und möchten dieser gerecht werden. Auch der TSV hat Heimrecht. Er bekommt es mit der SG Adler Winzenheim zu tun. Als einzige Teams der Klasse waren der SV Waldlaubersheim und die SGE Bad Kreuznach II an Ostern in einem Nachholspiel (1:1) am Ball.

Bereits am Samstag, 17 Uhr, gastiert der SV bei der SG Wallhausen/Dalberg/Argenschwang. Eine Stunde später muss der TuS Roxheim II bei der SG Alsenztal II ran. Die SGE-Zweite empfängt am Sonntag zum Lokalduell Karadeniz Bad Kreuznach II. Der FSV Bretzenheim II will sich im Abstiegskampf etwas befreien und gegen die SG Hallgarten/Obermoschel etwas Zählbares einfahren. Die SG Soonwald, die ebenfalls um den Klassenverbleib zittern muss, hat eine Überraschung bei der SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim im Blick.

Die SG Schmittweiler/Callbach/Reiffelbach/Roth hat sich durch den 3:0-Sieg im Nachholspiel gegen den TuS Gangloff eine gute Ausgangsposition für den Endspurt in der B-Klasse Bad Kreuznach West geschaffen. Mit drei Punkten Vorsprung auf den FSV Rehborn und den VfL Sponheim (spielfrei) führt die SG die Liga an. Bei der SG Breitenheim/Lauschied soll der nächste Dreier für die Schmittweilerer her. Die Rehborner gastieren beim starken FCV Merxheim II, der als Fünfter auch noch einmal oben angreifen könnte.

Die Gangloffer haben trotz der Niederlage beim Primus weiterhin Chancen, auf einem der ersten beiden Plätze zu landen. Bei der SG Weinsheim II ist der TuS Favorit. Im unteren Drittel duellieren sich der TuS Meddersheim und die SG Seesbach/Schwarzerden. Beide müssen noch um den Klassenverbleib bangen. Beim TuS hört Sascha Küstner nach der Saison als Trainer auf. Antonius Dominiak (aktuell SV Winterbach) und Michael Linn, derzeit noch Spieler der Meddersheimer, werden zur neuen Runde die Geschicke beim Rangelften leiten.

Auch der Letzte, die SG Odenbach/Ginsweiler/Cronenberg, stellt die Weichen für die neue Saison. Sebastian Mangold verkündete seinen Abschied als Trainer. Jens Jung, derzeit beim SV Medard aktiv, wird neuer Coach. Wenn die SGO keine beeindruckende Serie mehr startet, muss der neue Übungsleiter wohl in der C-Klasse einen Neuaufbau starten. Am Sonntag haben die Odenbacher die SG Hüffelsheim III zu Gast. Ein "kleines Derby" findet zwischen dem VfL Simmertal II und dem TuS Monzingen II statt. Die SG Disibodenberg II spielt gegen den VfL Rüdesheim II.

Der FC Hennweiler kann in der B-Klasse Birkenfeld Ost seine überragende Saison bereits am morgigen Samstag mit der Meisterschaft krönen. Der FC trifft um 16 Uhr ausgerechnet auf den Zweiten, den TuS Becherbach. Bei zwölf Punkten Vorsprung und noch vier zu absolvierenden Spielen benötigt der Primus im Topspiel einen Zähler. "Ich denke, über die Motivationsschiene bin ich diesmal nicht so gefragt. Das Drehbuch ist gut geschrieben", sagt FC-Spielertrainer Thomas Jung (Foto), der sich trotz der Konstellation nicht mit einem Remis begnügen möchte: "Die Taktik, auf Unentschieden zu spielen, kenne ich nicht. Alle sind motiviert. Die Favoritenrolle nehmen wir auch gerne an."

Personell kann Jung nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich der Einsatz von Stammtorhüter Kevin Quint ist fraglich. Quint war lange am Knöchel verletzt, meldet sich aber im Abschlusstraining zurück. Kolja Feyand, eigentlich Feldspieler, vertrat ihn in den vergangenen Partien und machte seine Sache hervorragend.

Wer von beiden zum Einsatz kommt, ist noch unklar. "Ich gehe optimistisch in das Spiel. Die Zuschauerkulisse wird bestimmt auch top sein", erklärt Jung, der sich mit dem Aufstieg aus Hennweiler verabschieden möchte. Zum Saisonende beendet er seine Tätigkeit als Trainer. Ein Nachfolger steht auch schon fest. Daniel Speh, aktuell in Diensten des VfR Kirn, wird das Amt übernehmen.

Die SG Perlbachtal würde sich über einen Ausrutscher der Becherbacher wohl freuen, würde das doch ihre Chancen im Rennen um Rang zwei deutlich erhöhen. Unabhängig davon möchte die SGP bei der SG Idarwald II triumphieren. Schlusslicht SG Martinstein/ Weitersborn ist noch immer ohne Sieg und mit erst einem Punkt quasi abgestiegen.

Vielleicht klappt es ja beim Bollenbacher SV II, dem Drittletzten, mit einer Überraschung. Die SG Hundsbach kämpft noch um wichtige Zähler und ist beim TuS Breitenthal aktiv. Im Mittelfeldduell zwischen dem ASV Langweiler/Merzweiler und Eintracht Nahe Mitte geht es um nicht mehr so viel. Außerdem hat der SC Kirn-Sulzbach Heimrecht gegen die abstiegsbedrohte SG Oberreidenbach/Sien. le

Fußball-B-Klassen (E)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach