40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » B-Klassen
  • » Erster Brocken für den ASV Idar-Oberstein
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Birkenfeld

    Erster Brocken für den ASV Idar-Oberstein

    Es ist schon ungewöhnlich, dass nach nur fünf Spieltagen zwei Teams sich an der Spitze einer Fußball-Liga schon mit fünf Punkten abgesetzt haben. In der B-Klasse West ist das der Fall. Der TuS Tiefenstein und der ASV Idar-Oberstein haben bislang noch keinen Zähler liegen gelassen. Der Rest der Klasse schaut dem Führungsduo staunend hinterher.

    Dass der ASV ganz oben mit dabei ist, ist keine allzu große Überraschung. Der Absteiger hat sich gut verstärkt. „Bis jetzt ist es gut gelaufen“, sagt Armin Decker. „Die Vorbereitung war optimal. Jetzt haben wir drei, vier Verletzte. Der Kader ist aber so breit, dass wir das auffangen können.“ Überbewerten möchte das ASV-Trainer die bisherigen Ergebnisse aber auch nicht. „Bis jetzt hatten wir noch keinen richtig großen Gegner“, sagt Decker. „Jetzt kommt der erste Brocken.“ Am Sonntag, 15 Uhr, ist die SG Hoppstädten-Weiersbach II zu Gast auf dem Volkesberg.

    Die SG kam etwas schwer in die Saison. Doch nach zwei Auftaktniederlagen ist sie auf Rang vier vorgerückt. „Wir haben die vorigen drei Spiele gewonnen und dabei 22 Tore geschossen“, sagt SG-Spielertrainer Holger Werle. „Da gehen wir schon optimistisch in die Partie und wollen nach vorne spielen.“

    Die Hoppstädtener können an der Spitze ein Wörtchen mitreden. Werle gibt als Ziel einen Platz unter den ersten Fünf aus. Sein Problem: er kann auf keine eingespielte Mannschaft zurückgreifen. In jeder Begegnung muss er vier, fünf andere Akteure einbauen. „Wir sind immer abhängig davon, wie die erste Mannschaft aufgestellt ist“, sagt der Spielertrainer. Dennoch blickt er der Partie auf dem Volkesberg zuversichtlich entgegen. „Wir gehen in jedes Spiel rein, um zu gewinnen“, sagt Werle. „Ich denke, dass der ASV am Ende unter die ersten Drei kommt. Wenn wir gegen eine solche Mannschaft punkten, gibt das unseren jungen Leuten Selbstvertrauen.“

    Auch Decker kündigt eine offensive Spielweise an. „Unsere Stärken liegen vorn“, sagt der ASV-Trainer. Er hat Respekt vor dem Gegner, attestiert den Hoppstädtenern, dass sie gut stehen und robust auftreten. Doch die Aussicht, sich weiter abzusetzen, lockt. „Der Unterschied zwischen den ersten Vier und dem Rest wird groß sein“, prognostiziert der ASV-Trainer. „Die Tendenz sieht man jetzt schon. Wir wollen vorne mitspielen. Wenn wir gewinnen, haben wir wieder ein paar Punkte zwischen uns und einen Konkurrenten geschoben.“

    Der TuS Tiefenstein, gleichauf mit dem ASV, muss seine weiße Weste bei der SG Unnertal verteidigen. Die SGH Rinzenberg, die das Verfolgerfeld anführt, gastiert beim TV Hettenrodt. Zum Favoritenkreis gehört der SV Heimbach. Mit neun Punkten aus vier Spielen ist der SV gut dabei. Einen Ausrutscher beim TuS Veitsrodt dürfen sich die Heimbacher aber nicht erlauben. Zu den Jägern des Führungsduos gehört auch die SG Idar-Oberstein-TSG/Algenrodt, die bereits um 13 Uhr bei der Spvgg Nahbollenbach II antritt. Erste Punkte erhofft sich der SV Wilzenberg-Hußweiler um 15 Uhr aus dem Heimspiel gegen die SG Reichenbach/Frauenberg. Die SG Berglangenbach/Ruschberg erwartet in Berglangenbach den VfL Weierbach II und der Bollenbacher SV II den FC Brücken II. ga

    Fußball-B-Klassen (L)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker