40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

Arandas Spielidee trägt Früchte

In der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach West kletterte die SG Hochstetten/Nußbaum dank eines Sieges im Verfolgerduell mit dem VfR Kirn II auf den zweiten Tabellenplatz. Auch der FC Bad Sobernheim und die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II haben zurück in die Erfolgsspur gefunden.

Setzt Ellenbogen und Erfahrung ein: Murat Yasar (links), Trainer des Oberligisten SC Idar-Oberstein, läuft für den FC Bad Sobernheim auf und hilft, den Sieg bei Mitaufsteiger Vatanspor Kirn einzufahren.  Foto: Klaus Castor
Setzt Ellenbogen und Erfahrung ein: Murat Yasar (links), Trainer des Oberligisten SC Idar-Oberstein, läuft für den FC Bad Sobernheim auf und hilft, den Sieg bei Mitaufsteiger Vatanspor Kirn einzufahren.
Foto: Klaus Castor

TuS Monzingen II – SG Alsenztal II 2:0 (0:0). In der ersten Hälfte war es eine ausgeglichene Partie. „Da hatten beide Mannschaften Chancen, es sprang aber nichts Nennenswertes heraus“, sagte TuS-Abteilungsleiter Jörg Beddies. Dennis Keber erlöste die Hausherren kurz vor Spielende. Mit einem Doppelpack sicherte er seinem Team den Sieg. „Am Ende war es verdient“, freute sich Beddies.

VfR Kirn II – SG HochstettenNußbaum 1:2 (0:1). Die Gäste setzten ihren Lauf fort. „Wir stehen momentan verdient dort oben“, analysierte Hochstettens Spielertrainer Jürgen Aranda. Das SG-Team setzt seine Ideen immer besser um. Lukas Reichard brachte die SG früh in Führung. Eine kurze Unruhephase nutzten die Kirner zum Ausgleich durch Paul Arend. Danny Mitchell stellte das alte Ergebnis per Foulelfmeter wieder her.

SG Weinsheim II – SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II 1:6 (1:3). „Trotz des frühen Gegentors haben wir der Partie über die gesamte Spielzeit unseren Stempel aufgedrückt“, berichtete Gästetrainer Ronny Hoffmann. Kaan Aydingülü erzielte die Führung der Hausherren. „Wir hatten Unterstützung von oben. Aber dafür ist eine Zweite da, um den Jungs, die bei der Ersten nicht zum Zug kommen, Spielpraxis zu bieten“, sagte Hoffmann. Felix Frantzmann und Yannik Sutor trafen jeweils doppelt, Peter Frey und Luca Baderschneider einfach.

SV Vatanspor Kirn – FC Bad Sobernheim 0:3 (0:2). Vatanspor hatte mehr Feldanteile und bestimmte über weite Strecken das Spiel. Die Gäste jedoch waren effizienter. Yannik Giloy erzielte die Führung per Foulelfmeter. Alexander Kuzmanovski legte noch vor der Pause nach. „Wir wollten unbedingt den Dreier holen. Das hat mit viel Arbeit funktioniert“, berichtete Sobernheims Vorsitzender Martin Rupp. Ismail Cakir machte den Sieg in der zweiten Hälfte perfekt.

SG Schmittweiler/Callbach/ Reiffelbach/Roth II – VfL Simmertal II 0:3 (0:2). Die Gäste zeigten sich spielstark und setzten immer wieder durch Konter gefährliche Nadelstiche. Daniel Seibel und Patrick Kascha erzielten die Halbzeitführung. Direkt nach Wiederanpfiff sah ein Schmittweilerer Akteur die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit. Lars Bleisinger markierte den 3:0-Endstand.

TuS Gangloff – FCV Merxheim 2:1 (1:0). Beide Mannschaften schenkten sich nichts. „Am Ende hat die Mannschaft gewonnen, die bissiger war“, freute sich Gangloffs Trainer Rainer Kautz. Timo Pfaff vollendete einen schönen Spielzug zur Führung der Gastgeber. Marc Paulus erhöhte, ehe Mike Horlacher per Strafstoß der Anstoßtreffer gelang. Wegen wiederholten Meckerns sah ein Gästespieler die Ampelkarte. „Es war eine intensive, aber faire Partie“, resümierte Kautz.

SG Alteburg – TuS Meddersheim 0:4 (0:1). „Das war mit Abstand unsere schlechteste erste Hälfte in dieser Runde“, kritisierte Meddersheims Spielertrainer Christian Bruch die Einstellung seines Teams. Durch ein Eigentor der Hausherren gingen die Gäste in Führung. „Das frühe Tor hat unserem Spiel nicht gutgetan“, erläuterte Bruch. Im zweiten Abschnitt zeigte sich der Primus von seiner besseren Seite. Marc Küstner, Michael Göbbel und Claudius Dominiak sorgten für klare Verhältnisse.

SV Lauschied – TuS Waldböckelheim II 2:5 (1:2). Nach der Führung der Platzherren durch Simon Hasemann kam der Motor der Gäste ins Rollen. Nach vor der Pause drehten die Waldböckelheimer durch Tore von Noah Rheinländer und Aaron Mutschler das Spiel. Jens Bohr, Arthur Gadacz und erneut Noah Rheinländer erhöhten nach dem Wiederanpfiff. Den Schlusspunkt setzte der Lauschieder Patrick Schadt per Handelfmeter. Florian Unckrich

Fußball-B-Klassen (E)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker