40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » A-Klassen
  • » TuS Breitenthal entführt dank prima Leistung einen Punkt aus Rötsweiler
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Birkenfeld

    TuS Breitenthal entführt dank prima Leistung einen Punkt aus Rötsweiler

    In der A-Klasse Birkenfeld musste sich Tabellenführer SG Rötsweiler-Nockenthal/Mackenrodt mit einem torlosen Remis gegen den TuS Breithental begnügen. Im Keller setzten die SG Niederhambach/Schwollen, der ASV Idar-Oberstein, und der SV Buhlenberg mit Siegen ein Zeichen.

    SG Rötsweiler-Nockenthal/Mackenrodt - TuS Breitenthal 0:0. Beide Mannschaften zeigten hohe Laufbereitschaft und lieferten sich eine intensive, flotte Begegnung. "Ein gerechtes Remis auf hohem Niveau", befand Rötsweilers Abteilungsleiter Stefan Schulz. Im ersten Abschnitt hatten die Gäste Vorteile, nach der Pause hatten die Platzherren die Nase vorne. Zweimal rettete das Aluminium Breitenthal vor einem Rückstand. In der 67. Minute landete ein Kopfballl von Sebastian Weber an der Latte. In der 78. Minute gab es vier Chancen im Sekundentakt, wobei Stefan Stumm den Pfosten traf. Die Gäste waren jedoch stets präsent. Breitenthals Spielertrainer Eduard Meisner glänzte mit Diagonalbällen, die oft gefährliche Situationen einläuteten.

    FC Bärenbach - Spvgg Hochwald 0:3 (0:2). Bärenbachs Vorsitzender Friedhelm Jakoby analysierte: "Wir hatten keine einzige Torchance und waren mit dem 0:3 noch richtig gut bedient." Den ersten Treffer fing das Schlusslicht vom eigenen Mann: Eric Porger unterlief in der 31. Minute eine Eigentor. Hochwalds Torjäger Matthias Währisch legte nach. Einmal per Foulelfmeter (44.), und einmal aus dem Spiel heraus (53.). "Bester Mann auf dem Platz war Robert Moser", lobte Jakoby seinen Torhüter.

    ASV Idar-Oberstein - TuS Oberbrombach 4:2 (3:0). "In der ersten Halbzeit haben wir ein prima Spiel gemacht, das war total überzeugend", freute sich ASV-Trainer Armin Rösler über die ersten 45 Minuten. "Oberbrombach war mit nur drei Gegentoren noch gut bedient", legte Rösler nach. Die Volkesberger belohnten ihre gute kämpferische und spielerische Leistung mit Treffern von Paul Melcher (9.), Patrik Schmidt (14.) und Florent Paya (27., 49.). Nach Wiederanpfiff ging die Feldüberlegenheit auf die Gäste über, die durch Ralf Eisel (69.) und Marco Orth (90.) noch Ergebniskosmetik betrieben. ASV-Torschütze Patrik Schmidt flog mit Gelb-Rot vom Platz (60.).

    SV Buhlenberg - SG Unnertal 5:2 (2:1). Im ersten Abschnitt war die Partie noch ausgeglichen, erst nach der Pause setzten sich die Gastgeber durch. Buhlenbergs Abteilungsleiter Clemens Pauli nannte als Garant des Sieges den unbedingten Siegeswillen und die Zweikampfstärke seiner Spieler. SV-Trainer Alexis Currier eröffnete (39.) und beendete den Torreigen (90.). Dazwischen trafen Michael Scherer (44.), Felix Wagner (60.) und Dennis Gerth (80.) für den Sieger sowie Nicos Georgiadis (41.) und Pascal Kohl (49.).

    SG Niederhambach/Schwollen - Spvgg Nahbollenbach 2:1 (1:0). In der kampfbetonten Begegnung stellen die Platzherren die bessere Mannschaft und kamen zu einem verdienten Arbeitssieg. Nahbollenbach hatte kaum Chancen zu verzeichnen. Yannik Raub (15.) und Matthias Ritter (65.) netzten für die SG, Niko Kieser (47.) für die Gäste.

    Spvgg Fischbach - FC Hennweiler 1:2 (0:0). "Für unsere spielerische und kämpferische Einstellung hätten wir einen Punkt verdient gehabt", ärgerte sich Fischbachs Abteilungsleiter Rüdiger Lieser über die Heimniederlage. Der Siegtreffer der Gäste fiel durch einen Strafstoß, der von Fischbacher Seite her als "unberechtigt" angesehen wurde. Tore: 0:1 Alexander Claus (58.), 1:1 Johannes Pfeiffer (68.), 1:2 Tim Grünewald (82../Foulelfmeter). Kevin Hartmann (F./87.) erhielt Rot.

    SV Oberhausen - TuS Kirschweiler 6:1 (3:1). Oberhausen knüpfte nahtlos an die prima Leistung vom Ostermontag an. Marco Stilz (15.), David Lamm (25.), Tobias Ullrich (30.), Lukas Gerhardt (61., 88.) und André Müller (73.) ließen es in Kirschweilers Kasten klingeln. Jan Schmidt (34.) sorgte für den Ehrentreffer der Gäste. Stefan Götz

    Fußball-A-Klassen
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach