40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » A-Klassen
  • » Käptn's Serie: Christian Parra-Litz: "Das Umfeld in Nohen passt einfach"
  • Aus unserem Archiv
    Nohen

    Käptn's Serie: Christian Parra-Litz: "Das Umfeld in Nohen passt einfach"

    Das Vertrauen kam von zwei Seiten: Michael Rodenbusch und Radoslav Mehrwald, das Trainer-Duo des SV Nohen, hat vor der Saison Christian Parra-Litz zum Spielführer ihres A-Klassen-Teams bestimmt. Doch auch die Nohener Fußballer hatten ein Mitspracherecht. „Aus der Mannschaft kam die Rückmeldung, dass sie mich als Führungsspieler sehen“, sagt Parra-Litz. „Durch mein Alter und meine Erfahrung bin ich vielleicht prädestiniert für diese Aufgabe. Ich übernehme auch gerne Verantwortung. Es macht mir Spaß.“

    Der Spielführer des SV Nohen: Christian Parra-Litz.
    Der Spielführer des SV Nohen: Christian Parra-Litz.

    Der 30-Jährige ist durch und durch Nohener, auch wenn er mittlerweile in der Nähe von Trier wohnt. Mit fünf Jahren fing er beim SV mit dem Kicken an. Nur zwei Spielzeiten verbrachte er bei anderen Vereinen. „Wenn man alles zusammenrechnet, spiele ich schon seit 25 Jahre in Nohen“, sagt Parra-Litz. „Ich bin da groß geworden. Das Umfeld, vom Vorstand bis zu den Fans, passt einfach.“

    Der Kapitän ist in den Begegnungen nicht der alleinige Wortführer. In Mehrwald steht einer der Trainer selbst im Team. Dazu kommen in Florian Szöllösi, Michael Randolph, Adrian Patru und Michael Wirt Spieler, die zum Teil schon höherklassig Erfahrung gesammelt haben. „Auf dem Platz übernimmt jeder einen Teil der Verantwortung“, erläutert Parra-Litz. „Mir fällt die Aufgabe zu, in kritischen Situationen die Mannschaft zu beruhigen oder anzuspornen.“ Auch außerhalb des Felds ist der Spielführer gefordert. Das reicht von kurzen Ansprachen bei der Spielvorbereitung, über die Vermittlerrolle zwischen Spielern, dem Trainerteam oder dem Vorstand bis zur Organisation von Festen.

    Bislang läuft es in dieser Saison für die Nohener. Punktgleich mit der SG Idarwald und dem VfR Baumholder II führen sie die Tabelle an. „Wir können mit der Situation zufrieden sein“, sagt Parra-Litz. „Wir sind voll in der Zielvorgabe des Trainers.“ Er sieht sein Team auch im weiteren Saisonverlauf in den oberen Regionen. Ein Platz unter den ersten fünf sei realistisch. „Wir haben viel Qualität im Kader“, sagt der Spielführer. „Der Trainer fordert uns. Darin liegt auch unser Anspruch begründet. Der Ehrgeiz trägt uns dann durch die Runde.“

    Ihre Ambitionen müssen die Nohener am Sonntag, 15 Uhr, in Niederhambach bei der SG Niederhambach/Schwollen unter Beweis stellen. Die Gastgeber gehören als Achter zum erweiterten Verfolgerfeld. „Ich will mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen“, sagt Parra-Litz. „Wir wissen, dass die Niederhambacher ein schwieriger Gegner sein können.“ Die SG hat zu Hause noch keinen Punkt abgegeben. Den FC Hohl Idar-Oberstein, der zum Favoritenkreis gezählt wurde, fertigten die Niederhambacher vor zwei Wochen mit 4:1 ab. „Sie haben bewiesen, dass sie zu Hause gewinnen können“, sagt Parra-Litz. „Aber ich schaue der Begegnung zuversichtlich entgegen.“ ga

    Fußball-A-Klassen
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach