40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

A-Klasse Bad Kreuznach: TuS Gutenberg wird den FSV Rehborn nicht unterschätzen

Für den TuS Gutenberg lief der erste Spieltag in der Fußball-A-Klasse Bad Kreuznach keineswegs nach Plan. Trotz Pausenführung setzte es bei der SG Fürfeld/Neu-Bamberg eine 1:4-Pleite. "Die Niederlage war sehr unglücklich und hätte nicht sein müssen. In der ersten Hälfte waren wir besser. Nach der Pause hatten wir eine Phase von zehn bis 15 Minuten, in der wir das Zentrum nicht geschlossen bekommen haben", stellt TuS-Trainer Marco Enkler in der Nachbetrachtung fest. In Orion Dibra, seinem Bruder Danny und Steffen Hartmeier fallen derzeit drei Leistungsträger aus. Hartmeier kam von Phönix Schifferstadt, war schon in der Landesliga aktiv und spielte sich in der Vorbereitung in den Vordergrund, ehe ihn eine Verletzung stoppte. Danny Enkler ist ebenfalls verletzt, während Dibra noch im Urlaub weilt. Grundsätzlich ist der TuS-Coach mit seinem Kader zufrieden: "Wir haben zwar in Dominik Poth einen wichtigen Spieler an die SG Hüffelsheim II abgeben müssen. Aber mit den Zugängen haben wir einiges an Potenzial dazugewonnen." Die Gutenberger spielen am Sonntag daheim gegen den FSV Rehborn, der zum Auftakt ebenfalls deutlich verlor – mit 1:5 gegen den SV Winterbach.

TuS Gutenberg – FSV Rehborn. Auch wenn die Rehborner ebenfalls mäßig starteten, wird Enkler den Gegner keineswegs unterschätzen: "Die Liga ist meiner Meinung nach noch ausgeglichener geworden. Wir sind auf jeden Fall gewarnt." Dennoch hofft der Trainer auf den ersten Saisonsieg (so tippt Marco Enkler: 2:0).

SG Spabrücken/Hergenfeld/ Schöneberg – VfL Simmertal. Die SG zog beim TuS Hackenheim mit 0:4 den Kürzeren. Nun wollen die Kombinierten dem VfL ein Bein stellen. Die Simmertaler wussten beim 1:0 über die SG Braunweiler zu überzeugen (1:2).

SG Hüffelsheim/Niederhausen II – SG Guldental. Der Absteiger aus Guldental fand sich in seiner neuen Heimat gut zurecht und holte direkt einen klaren Sieg. Doch auch die SGH hat schon drei Zähler gesammelt und möchte vor eigenem Publikum nachlegen (1:1).

SV Feilbingert – TuS Hackenheim. Sowohl in der Liga als auch im Pokal überzeugten die Kicker vom Felseneck. Der SV benötigt einen starken Tag, um den Hackenheimer Angriffsfußball in Schach halten zu können (1:3).

SG Schmittweiler/Callbach/Reiffelbach/Roth – SG Fürfeld/Neu-Bamberg. Die Mannschaft von Spielertrainer Marco Reich hatte mit dem 1:1 in Medard einen guten Einstand. Die Fürfelder überzeugten mit einem Sieg gegen Gutenberg. Hier eine Tendenz auszumachen, fällt äußerst schwer (2:1).

SV Winterbach – TuS Waldböckelheim. Mit dem Dreier in Rehborn wurde Bezirksliga-Absteiger Winterbach seiner Favoritenrolle gerecht. Die TuS ist noch ohne Punkte und will sich steigern (1:0).

SG Braunweiler/Sommerloch – SV Medard. Beide Mannschaften haben noch Steigerungspotenzial und hoffen, so schnell wie möglich ihren ersten Dreier einzufahren. In der vergangenen Spielzeit musste die SG bis zum vierten Spieltag warten, ehe es die ersten Punkte gab. So lange soll es diesmal nicht dauern (2:2).

SV Türkgücü Ippesheim – TSG Planig. Der SV war vergangene Woche spielfrei und steigt erst jetzt ins Geschehen ein. Die TSG verlor mit 0:1 gegen Hüffelsheim II und will nun auf dem Ippesheimer Hartplatz bestehen (2:2). le

Fußball-A-Klassen
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach