40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Südwestdeutscher Fußballverband
  • » Viererkette mit Libero verhindert Zweistelligkeit
  • Aus unserem Archiv
    Idar-Oberstein

    Viererkette mit Libero verhindert Zweistelligkeit

    Die A-Junioren des SC Idar-Oberstein feierten in der Verbandsliga ihren ersten Saisonerfolg. Die Mannschaft von Trainer Tomasz Kakala besiegte die TSG Kaiserslautern mit 4:1. Bereits nach acht Minuten durfte das SC-Lager das erste Mal jubeln. Der starke Spielmacher Justus Klein brachte sein Team mit einem Distanzschuss in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Angreifer Antohny Delgado nach schöner Einzelaktion auf 2:0 (40.). Nach 57 Minuten markierte Außenstürmer Julian Röhrig dann das 3:0. Zwar verkürzte die TSG Kaiserslautern noch durch Tim Schmidt (63.) auf 1:3, aber Klein stellte postwendend den alten Abstand wieder her (65.).

    Norman Haaker (links) war kaum aufzuhalten. Der D-Jugendliche des SC Idar schoss drei Tore und legte ein weiteres auf.  Foto: Manfred Greber
    Norman Haaker (links) war kaum aufzuhalten. Der D-Jugendliche des SC Idar schoss drei Tore und legte ein weiteres auf.
    Foto: Manfred Greber

    Auch für die B-Junioren des SC durften mit ihrer Auswärtspartie zufrieden sein. Der ebenfalls von Kakala trainierte Verbandsligist sicherte sich mit einem 1:1 beim FK Pirmasens seinen ersten Zähler in der laufenden Saison. Die Schmuckstädter begannen engagiert und agierten aus einer sichereren Grundordnung heraus. Dennoch musste Niclas Lange schon bald hinter sich greifen. Elias Schulze ließ ldem SC-Torwart mit einem Distanzschuss keine Chance - 0:1 (15.). "In der zweiten Hälfte haben wir dann mehr in die Offensive investiert", betonte Kakala. Der Lohn war ein schneller Ausgleich. Tim Oberländer behielt nach einem Pirmasenser Handspiel im Strafraum vom Elfmeterpunkt aus die Nerven und glich aus (42.). In den Schlussminuten war der FKP dann wieder am Drücker. Der SC Idar hielt allerdings gut dagegen. "Ich muss den Jungs ein Kompliment aussprechen, sie haben super gekämpft", freute sich Kakala.

    Ein deutliche Schlappe mussten die C-Junioren des SC in der Verbandsliga hinnehmen. Mit 0:9 unterlagen die Schmuckstädter dem Top-Favorit SV Gonsenheim. Dabei ärgerte sich Idars Trainer Jochen Schneider vor allem über die erste Hälfte. "Wir haben einige Dinge in der Kabine angesprochen, haben diese aber nicht umgesetzt und lagen bereits nach acht Minuten mit 0:3 in Rückstand." Die übermächtigen Gonsenheimer nutzen die schwache Leistung der Idarer aus und bauten die Führung bis zum Pausenpfiff auf 8:0 aus. "Keiner hat seine Leistung abgerufen", analysierte Schneider, der zur Pause die richtigen Worte fand. Er legte seiner Mannschaft eine extreme Defensivtaktik auf und stellte auf das bislang unbekannte System "Viererkette mit Libero zur Absicherung" um. Das half. In der zweiten Hälfte musste der SC in den Schlussminuten nur noch den Treffer zum 9:0-Endstand hinnehmen. Schneider fand dann auch noch positive Worte. "Die erste Hälfte war katastrophal und uns wurde eine Lehrstunde erteilt. Aber wir haben schnell gelernt, tolle Moral bewiesen und uns in der zweiten Hälfte tapfer gewehrt", lobte er vor allem die Charakterstärke seines Teams.

    Die D-Junioren des SC schweben weiter auf der Erfolgswelle. Die Mannschaft von Übungsleiter Martin Molz besiegte in der Landesliga die JSG Baumholder/Unnertal mit 6:0. Der SC war von Beginn an die bessere Mannschaft. Die Schmuckstädter wirbelten vor allem über die Außenseite und erspielten sich Chance um Chance. Zur Pause waren drei der vielen Angriffsaktionen von Erfolg gekrönt. Emilio Moosmann (8./17.) und der starke Norman Haaker (22.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Nach dem Seitenwechsel verlor das Idarer Spiel an Struktur. Den SC-Jungs unterliefen zu viele einfache Fehler. Dennoch hatte der SC weiter viele Möglichkeiten, um die Führung in die Höhe zu schrauben. Schließlich teilten sich Fabian Sagawe (37./Foulelfmeter) und Haaker (43./57.) die Torausbeute in der zweiten Hälfte. max/wok

    Jugendfußball Südwest
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker