40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Südwestdeutscher Fußballverband
  • » TSG kommt etwas chaotisch zum Sieg
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Bad Kreuznach

    TSG kommt etwas chaotisch zum Sieg

    Die B-Junioren der JSG Kirner Land haben in der Fußball-Landesliga einen deutlichen Sieg bei der JSG Disibodenberg gefeiert. Der Tabellenführer, die JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II, bejubelte zu Hause gegen den TSV Hargesheim II acht Tore. Die TSG Planig gewann derweil mit 3:0.

    TSG Planig – JSG Königswald 3:0 (0:0). Die Planiger dominierten von Beginn an, verzeichneten mehrere Torschüsse, zwingende Chancen blieben jedoch Mangelware. Die Defensive stand allerdings stark und ließ über die gesamte Spielzeit nicht eine nennenswerte Torgelegenheit des Gegners zu. Nach Wiederanpfiff gelangen Max Pallhuber und Majet Mahmut die Tore zur 2:0-Führung, nach der TSG-Trainer Artem Rusnak einige Umstellungen vornahm, die zu Lasten des Spielflusses gingen. „Danach war es schon etwas chaotisch. Aber die Jungs von der Bank brauchen auch ihre Einsatzzeiten“, betonte der TSG-Übungsleiter. Für das 3:0 von Alexandro Ayikoe reichte es noch.

    JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II – TSV Hargesheim II 8:1 (5:0). Jörg Jansohn war trotz des Kantersieges unzufrieden. „Eine schlechte Mannschaftsleistung. Ausschlaggebend war die individuelle Klasse. Nach den Erfolgen in den vergangenen Partien waren sich die Spieler zu sicher und haben ihr Vermögen nicht ausgeschöpft“, resümiert der Coach der Meisenheimer. „Wir haben nur 20 Minuten dagegengehalten. Nach dem 0:1 gingen bei allen die Köpfe nach unten, es kam keine Gegenwehr mehr“, sagte TSV-Trainer Oliver Jost. Die JSG-Tore markierten Niklas Herrmann (2), Tommy Kercher (2), Louis Bindig, Janick Schlemmer, Luca Wenz und Marian Mohr. Christopher Diederichs traf für die Gäste.

    JSG Disibodenberg – JSG Kirner Land 0:7 (0:2). Die Gastgeber hielten nur in den ersten 20 Spielminuten mit. Nachdem die Querlatte den Führungstreffer der Heimischen verhindert hatte, markierte Marcel Deutschmann im Gegenzug das 0:1 aus Disibodenberg-Sicht. Danach zogen sich die Gäste zurück und lauerten auf Konter. „Wir müssen cleverer werden und haben Lehrgeld gezahlt“, sagte der Trainer der Platzherren, Sven Walloch. „Das war gut für die Moral. Zum ersten Mal haben wir gespielt, was wir können und auch wollen“, lobte Kirner-Land-Coach Franz Kromer. Die weiteren Tore erzielten Cenk Cakir, Nils Pascher, Steven Zukowski, Helena Kiefer und Danny Schlarb, zudem fiel ein Eigentor. hz

    Jugendfußball Südwest
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker