40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Südwestdeutscher Fußballverband
  • » Marco Reichs Elf spielt vor der Pause stark auf: Derbysieg gegen den TSV Hargesheim
  • Aus unserem Archiv
    Hargesheim

    Marco Reichs Elf spielt vor der Pause stark auf: Derbysieg gegen den TSV Hargesheim

    Zu einer klaren Angelegenheit geriet das Derby in der Fußball-Verbandsliga der B-Junioren zwischen Aufsteiger TSV Hargesheim und der JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach. Die Glanstädter gewannen mit 4:0 (3:0) und fuhren somit ihren ersten Saisonsieg ein. Der TSV muss weiter auf seine ersten Punkte warten.

    Hoch das Bein: Der Kicker der JSG Meisenheim (Mitte) behauptet sich gegen seine Gegenspieler vom TSV Hargesheim. Die B-Jugend der Glanstädter behielt im Verbandsliga-Derby mit 4:0 die Oberhand.  Foto: Klaus Castor
    Hoch das Bein: Der Kicker der JSG Meisenheim (Mitte) behauptet sich gegen seine Gegenspieler vom TSV Hargesheim. Die B-Jugend der Glanstädter behielt im Verbandsliga-Derby mit 4:0 die Oberhand.
    Foto: Klaus Castor

    Ausschlaggebend für den deutlichen Erfolg war eine starke erste Spielhälfte der Gäste. „Meiner Meinung nach haben wir zur Pause verdient geführt. Da haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht“, berichtete JSG-Trainer Marco Reich. Seine Schützlinge rissen das Spiel schnell an sich und gingen dank Robin Hill (20.) und Enrico Wolf (25., 35.) mit 3:0 in Führung. „Im ersten Abschnitt waren die Meisenheimer eine Klasse besser. Daran gibt es nichts zu rütteln“, kommentierte TSV-Teammanager Gregor Lind. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hargesheimer etwas besser in die Partie, was aber auch daran lag, dass die Auswärtigen einige Gänge zurückschalteten. „Eine 3:0-Führung zur Pause ist immer ein komisches Ergebnis. Der zweite Durchgang hat mir nicht mehr so gut gefallen“, bilanzierte Reich. „Die JSG hat nach dem Seitenwechsel nicht mehr gemacht als nötig“, ergänzte Lind. 20 Minuten vor dem Schlusspfiff machte der eingewechselte Hannes König nach einem schönen Spielzug den 4:0-Endstand perfekt. „Der Sieg für die Gäste geht vollkommen in Ordnung“, lautete das Fazit von Lind. le

    TSV Hargesheim: Geiß – C. Lind, Huber, Franzmann, Mansoori – Müller, Yasar, Schmidt, Haupt – Worf, Klein (eingewechselt: Hilgert, Isufi, Celebi, Krafft).

    JSG Meisenheim: Schäfer – Maaß, Rübel, Kartal, Mohr – Hill, Sagawe, Wolf, Fritz – Praß, Nienhaus (eingewechselt: Braun, Peters, König).

    Jugendfußball Südwest
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker