40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Südwestdeutscher Fußballverband
  • » JSG Meisenheim hat etwas gutzumachen
  • Aus unserem Archiv
    Meisenheim

    JSG Meisenheim hat etwas gutzumachen

    Ihren dritten Sieg in Folge peilen die Fußball-A-Junioren der JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach an. Nach dem 2:0 in der Regionalliga am vergangenen Samstag bei der JFG Schaumberg-Prims gewann die JSG unter der Woche im Verbandspokal bei der JSG Königswald mit 6:1. Am Sonntag, 13 Uhr, empfangen die Meisenheimer nun den JFV Rhein-Hunsrück.

    Auf dem schwer zu bespielenden Hartplatz in Mörschied konnte die Königswald-Auswahl zur Pause ein 0:0 halten. Im zweiten Abschnitt setzten sich die konditionellen Vorteile der Gäste durch, die den Einzug in die nächste Pokalrunde perfekt machten. Yannick Naujoks, Alex Tuttobene, Silas Braun, Rouven Steinhauer, Christian Krämer und Lennert Arend brachten den Sieg in trockene Tücher. Am Sonntag gegen den JFV Rhein-Hunsrück wird JSG-Trainer Marc Bilgili nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen können. „Uns hat eine Grippewelle erwischt. Die beutelt uns schon stark. Aber ich habe vollstes Vertrauen in die Breite unseres Kaders“, erklärt der Coach. Vergangene Saison in der B-Junioren-Regionalliga kassierten die Meisenheimer gegen den JFV zwei Niederlagen. „Da haben wir noch etwas gutzumachen“, betont Bilgili, der eine Partie auf Augenhöhe erwartet: „Es wird darauf ankommen, wer sich besser in das Spiel reinkämpft.“ Bilgilis Gegenüber ist ein alter Bekannter in der Nahe-Region. Die Hunsrücker werden bekanntlich von Thomas Wunderlich, dem langjährigen Coach der SG Eintracht Bad Kreuznach und des FV Hochstätten trainiert. le

    Jugendfußball Südwest
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker