40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Südwestdeutscher Fußballverband
  • » Anton Nicodemus ist der Dreh- und Angelpunkt
  • Aus unserem Archiv
    Idar-Oberstein

    Anton Nicodemus ist der Dreh- und Angelpunkt

    Die A-Junioren des SC Idar-Oberstein haben in der Fußball-Verbandsliga ihren zweiten Sieg in Folge gefeiert. Nach dem 1:0 in Schifferstadt siegte das Team nun zu Hause mit 4:1 gegen den Ludwigshafener SC.

    „Es war ein verdienter Sieg“, freute sich SC-Trainer Tomasz Kakala und ergänzte: „Wir haben die richtige Einstellung gefunden und den Wille gehabt, den Dreier einzufahren.“ Von Beginn an dominierten die Gastgeber, doch in Führung gingen die Gäste. „Das war deren erste Chance, und sofort steht es 0:1“, kommentierte Kakala. Er sagte weiter: „Aber wir haben direkt die richtige Antwort gegeben.“ Denn nur wenige Minuten später glich SC-Angreifer Leon Lotzmann aus. Wiederum Lotzmann brachte den SC in Führung, nachdem er von Anton Nicodemus, dem Dreh- und Angelpunkt im SC-Spiel, bedient worden war. Vor dem Pausenpfiff gelang sogar das 3:1. als ein LSC-Spieler einen Schuss abfälschte.

    Nach dem Seitenwechsel sahen die 65 Zuschauer eine zerfahrene Partie, in der die Idar-Obersteiner jederzeit Herr der Lage waren. Erst in der Schlussphase erhöhten die Gäste den Druck, und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Sowohl der Anschlusstreffer der Gäste als auch das vorentscheidende 4:1 lagen in der Luft. Erst wenige Minuten vor dem Abpfiff der sehr souverän leitenden Schiedsrichterin Alexandra-Liliana Despa nutzte Florian Zimmer einen Konter zum 4:1-Endstand. Mit dem Sieg rückt die SC-Elf auf den siebten Platz und reist am Samstag selbstbewusst zum Mitaufsteiger TuS Knittelsheim, der derzeit den zweiten Platz belegt. wok

    Jugendfußball Südwest
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach