40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

TuS büßt Punkte ein

Die B-Juniorenfußballer der TuS Koblenz haben im Meisterrennen der Regionalliga Südwest an der Tabellenspitze Boden eingebüßt und spüren nun mehr denn je den Atem der Verfolger Saarbrücken und Kaiserslautern. Nach zuvor vier Rückrundensiegen in vier Spielen kam die TuS beim SV Eintracht Trier diesmal zu einem 1:1 (1:1), der Vorsprung der Koblenzer beträgt nur noch einen beziehungsweise zwei Punkte.

"Es ist klar, dass man nicht alle Spiele gewinnen kann, aber wir hätten den Vorsprung natürlich gerne gehalten", sagte TuS-Trainer Vincenzo Di Maio. Allerdings wäre ein Sieg aufgrund der durchwachsenen Leistung auch nicht gerecht gewesen. Schon nach einer Minute gerieten die Gäste nach einem individuellen Fehler in Rückstand. Auch in den folgenden 20 Minuten kamen die Koblenzer nicht in die Partie, gegen die sehr giftigen und aggressiven Trierer leisteten sie nicht genug Gegenwehr. Erst zum Ende der ersten Halbzeit hin wurde die Leistung besser. Zur Belohnung erzielte Samet Sögünmez kurz vor dem Halbzeitpfiff per Freistoß den Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt fehlten dem Spiel die Höhepunkte, stattdessen war es sehr zerfahren und geprägt von vielen Nickeligkeiten. Beide Teams hatten aber jeweils noch eine gute Chance zum Siegtreffer, auf Koblenzer Seite scheiterte Fabien Fries jedoch am SV-Schlussmann. "Wir haben das Spiel vor allem in der ersten Halbzeit nicht richtig angenommen", sagte Di Maio. tok

Koblenz: Schröder, Öztürk (65. Rhodmann), Fritsch, Schulte-Wissermann, Gelhard, Fries, Sögünmez (79. Gietzen), Kasper, Rama (65. Waldminghaus), Ilbey (77. Röder), Jost.

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach